Trotz Germania-Pleite
FMO peilt schon für 2019 wieder eine Million Fluggäste an

Greven -

Am Donnerstag hat der Flughafen Münster-Osnabrück seinen Sommerflugplan vorgestellt. Der bietet ein erstaunlich umfangreiches Angebot. Als die Fluggesellschaft Germania, der touristische Platzhirsch in Greven, Anfang Februar den Flugbetrieb einstellte, sah das noch ganz anders aus. Wie hat es der Flughafen geschafft, so schnell aus der Krise zu fliegen? Von Elmar Ries
Donnerstag, 28.03.2019, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 28.03.2019, 20:00 Uhr
Die Lufthansa fliegt von Münster/Osnabrück nach Frankfurt und München. Foto: Gunnar A. Pier (Archiv)
Der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) hat die Pleite der Germania-Airline erstaunlich gut verkraftet. Von allen sieben Flughäfen, die bis zum 5. Februar Germania-Flüge im Angebot hatten, konnten die Grevener die Einstellung des Flugbetriebs am besten kompensieren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6503374?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker