50 Jahre Partnerschaft mit Montargis Mit Kino, Spiel, Kunst und Musik

Greven -

Begonnen hat alles im Jahr 1966. In einer Zeit, in der das Verhältnis zwischen Deutschen und Franzosen – vorsichtig ausgedrückt – eher noch schwierig war.

Von Peter Beckmann
Rennradfahrer aus beiden Städten waren zu den Jubiläen schon häufiger aktiv.
Rennradfahrer aus beiden Städten waren zu den Jubiläen schon häufiger aktiv. Foto: PM

Damals pflegte der Ortsverband Greven der Heimkehrer eine Partnerschaft mit dem französischen Verband der ehemaligen Kriegsgefangenen des Departments Loiret, zu dessen Einzugsbereich auch Montargis gehörte. Daraus entwickelte sich zwei Jahre später, und damit vor genau 50 Jahren, die Städtepartnerschaft zwischen Greven und Montargis. Und dieses Ereignis wird im September groß gefeiert.

„Wir sind seit Wochen und Monaten damit beschäftigt, dieses Jubiläum zu organisieren“, erklärt Dirk Pomplun, Vorsitzender des Grevener Partnerschafts-Komitees. Und: Das Grundgerüst steht, es wird eine Woche mit vielen Veranstaltungen und Angeboten.

Bei den Mitgliedern des Partnerschaftskomitees, der harte Kern besteht aus rund 20 Personen, laufen die Fäden zusammen. „Es gibt viele Personen und Vereine, die bei dieser Festwoche mitmachen möchten“, freut sich Pomplun über die Resonanz.

Gestartet wird mit einem Klassiker. Schon häufig haben sich bei Jubiläen Sportler aus Greven und Montargis aufs Rennrad gesetzt und sind innerhalb von ein paar Tagen von der einen in die andere Stadt gefahren. Diesmal geht es eben von Montargis nach Greven. Gestartet wird am Montag, 10. September, und sie kommen – wenn alles nach Plan läuft – am Freitag, 14 September, quasi zusammen mit den französischen Gästen in Greven an.

„Wir erwarten rund 80 Gäste aus Montargis, 40 aus Crowborough (englische Partnerstadt Montargis) und etwa 15 Personen aus Holland“, erklärt Pomplun. Untergebracht werden die Gäste in Hotels, bei Privatleuten oder im Freundschaftsdorf, das aus sechs bis acht Zelten gegenüber dem Hallenbad entstehen soll. Das Dorf wird vom THW und den Reservisten-Kameradschaft aufgebaut.

Offiziell wird das Ganze am Cityfest-Sonntag. Nach dem Kirchgang gibt es den Bürgermeisterempfang mit diversen Festreden. Abends dann das große Abschlusskonzert der beiden Musikschul-Orchester aus Greven und Montargis.

Viele kleinere Veranstaltungen und Angebote ziehen sich durch die Jubiläumswoche. „Es ist nicht ganz einfach, alles unter einen Hut zu bringen“, stöhnt Pomplun ein wenig. Aber: Dem Mann ist die Vorfreude deutlich anzumerken.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5624676?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F