Fahrplanwechsel Zwei Busse weniger mit dem neuen Fahrplan

Greven -

Der Wegfall ist klein. Zwei Verbindungen vom FMO nach Pröbsting streicht die RVM. Der Bus wird abends kaum nachgefragt.

Von Günter Benning
Hier geht es nach Schmedehausen. 
Hier geht es nach Schmedehausen.  Foto: nmn

Mit Schulbeginn am 8. Januar findet der Fahrplanwechsel bei der RVM Regionalverkehr Münsterland (RVM) statt. Wegen geringer Nachfrage werden auf der Linie 140 die Fahrten um 17 Uhr und um 20 Uhr vom Flughafen Münster/Osnabrück nach Greven, Pröbsting nicht mehr angeboten, heißt es in einer Presseerklärung des RVM. Die nur rund vier Kilometer lange Verbindung vom FMO nach Schmedehausen sei von den Anwohnern am Abend wenig genutzt worden, bestätigt Björn Lindner, RVM-Verkehrsmanager, sie koste nur Geld, das man sparen könne.

Bei der Linie handelt es sich um Teil einer Schulbuslinie, die insgesamt 17 Fahrten pro Wochentag zurücklegt.

Auch der neue Fahrplan der Stadtwerke Greven informiert umfangreich über Verbindungen, etwa den 30-Minuten-Takt der Buslinie 250 zwischen der Grevener Innenstadt und Reckenfeld.

Die aktuellen Fahrpläne können auf der Internetseite der RVM oder bei den Grevener Stadtwerken heruntergeladen werden. Neu auf der RVM-Seite ist ein Chat für Anfragen, Feedback oder Beschwerden. Die neuen Ortsfahrpläne mit Informationen zum WestfalenTarif und den Tickets sind auch in den Bussen oder im Rathaus erhältlich. Grevens Stadtwerke haben neben den Fahrplänen des städtischen sowie regionalen Busverkehrs auch den Schienenverkehr der Strecke 395 (Münster – Rheine und zurück) aufgenommen. Fahrpläne sind kostenfrei im Rathaus, bei Greven Marketing, bei Moro Neno, beim Reisebüro Weilke und bei den Stadtwerken Greven erhältlich.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5402679?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F