Alternative Feier in Mary‘s Silvester still und leise

Greven -

Silvester – das sind Knaller und Raketen? Falsch. In Mary‘s verbrachten etwa 30 Menschen einen stillen, meditativen Jahreswechsel.

Von Janis Beckermann
Unzählige Kerzen verbreiteten eine warme Stimmung in „Mary‘s“.
Unzählige Kerzen verbreiteten eine warme Stimmung in „Mary‘s“. Foto: Jannis Beckermann

Es gibt wohl kaum einen Anlass, der derart laut und ausgelassen daherkommt. Silvester? Da fliegen die Raketen, da knallen die Sektkorken. Auch in Greven zum jüngsten Jahreswechsel. In der Jugendkirche „Mary’s“, der alten Marienkirche, merkt man von all dem jedoch so gut wie nichts am Silvesterabend um kurz nach Mitternacht.

Die entscheidenden Sekunden sind auch hier heruntergezählt, das neue Jahr ist da, und draußen hört man die Böller Krach machen wie eh und je. In „Mary’s“ aber ist es ganz still, der Kirchenraum in tiefes Rot getaucht, mit sanfter, meditativer Musik im Hintergrund. „Einen Rückzugsraum zu bieten für einen alternativen Jahreswechsel“, so beschreibt Kaplan Ralf Meyer von der Martinusgemeinde das Konzept dieser ganz anderen Silvesterfeier, die er zusammen mit seinem Kollegen Christoph Hendrix aus Damme organisiert hat.

Vorbild ist der Dom in Münster, der schon seit Jahren ein stilles Silvester im Programm hat. In Greven dagegen ist es das erste Mal, dass die Gläubigen bei Andacht und Kerzenschein die letzten Stunden des alten Jahres verbringen können.

Es sind zwar keine Massen, die die Kirchensitze im Grevener Süden füllen. Aber „Klassenstärke“, zählt der Kaplan, erreicht die gesamte Besucherzahl am Ende dann doch bei diesem absoluten Kontrastprogramm zu jeder wilden Silvestersause.

Hier lesen die Besucher jedenfalls Bibeltexte statt Schaumwein zu schlürfen, kommen inmitten von Weihrauchduft schlicht zur Ruhe statt das Tanzbein zu schwingen oder sprechen ein Dankgebet fürs alte Jahr. Das neue begrüßt schließlich der Kaplan mit einem Segen und einer ersten, kurzen Messe wenige Minuten nach dem Jahreswechsel. Es ist eine andere Art, in 2018 „hineinzufeiern“. Silvester, wie man es kaum kennt. Besinnlich, still und leise.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5394289?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F