Berufswahlmesse „Berufe begreifen“ Soldatin, Friseurin oder was?

Greven -

Was will ich werden? Diese Frage ist angesichts der vielfältigen Möglichkeiten immer schwerer zu beantworten. Am 10. Mai können die Achtklässler jedenfalls in die verschiedensten Branchen hineinschnuppern bei der Berufswahlmesse „Berufe begreifen“.

Soldatin als Beruf? Bei der Berufswahlmesse können sich die Achtklässler auch darüber informieren.
Soldatin als Beruf? Bei der Berufswahlmesse können sich die Achtklässler auch darüber informieren. Foto: Monika Gerharz

Welchen Beruf möchte ich später einmal ausüben? Wo liegen meine eigenen Interessen und Stärken, aber vielleicht auch meine Schwächen? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten die rund 280 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Gesamtschule Greven, der Anne-Frank-Realschule, sowie der Schule an der Ems bei der diesjährigen Berufswahlmesse „Berufe begreifen“ am 10. Mai im Ballenlager.

An den Info-Ständen von 23 teilnehmenden Unternehmen und Firmen aus den Bereichen Industrie, Dienstleistung, Einzelhandel und Handwerk erhalten die Schülerinnen und Schüler einen guten Einblick in verschiedene Berufsgruppen und damit eine erste Orientierung für ihre eigene Berufswahl.

„Die Vielzahl der Ausbildungsberufe ist geradezu unüberschaubar, die Möglichkeiten, berufliche Tätigkeiten im Alltag zu beobachten, nicht besonders groß. Gerade deshalb ist „Berufe begreifen“ eine tolle Gelegenheit für junge Menschen, die verschiedenen Berufsfelder näher kennenzulernen“, heißt es in der Ankündigung. Bei der Messe können die Jugendlichen auch vieles ganz praktisch ausprobieren. vom Verlegen von Natursteinpflaster, Montagearbeiten, mikroskopischen Untersuchungen bis zum Bepflanzen eines Beetes. Auch eine Gruppe von Neuzugewanderten wird an der Messe teilnehmen. „Auch für diese Gruppe stellt „Berufe begreifen“ eine gute und wichtige Möglichkeit dar, sich den ihnen teilweise noch fremden Berufen zu nähern, ausführliche Beratung zu erhalten und Kontakte zu möglichen Arbeitgebern zu knüpfen“, heißt es in der Ankündigung.

Aber auch für die teilnehmenden Unternehmen und Firmen sei die Berufswahlmesse eine ideale Plattform, um sich und ihre Ausbildungsberufe zu präsentieren. So sei „Berufe begreifen“ für sie eine gute Gelegenheit, junge Menschen für ihren Beruf zu begeistern und im besten Fall sogar für ihren Betrieb zu gewinnen.

Zum Thema

Infos: Frau Schmitz, Lernen fördern, ' 02571/9929549: Agentur für Arbeit, ' 02571/939363 und Frau Hillebrandt, GFW, 02571/920-924.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4800114?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F