Großes Akkordeon-Repertoire Ilse Jordan verstorben

Reckenfeld -

Der Termin von Ilse Jordans 90. Geburtstag Ende Juli stand schon bei vielen ihrer Musikfreunde rot angestrichen im Kalender. Doch leider ist die Frau, die man überwiegend mit ihrem Akkordeon auf dem Schoß kennt, jetzt verstorben.

Von Rosi Bechtel
Ilse Jordan mit ihrem Akkordeon.
Ilse Jordan mit ihrem Akkordeon. Foto: Rosemarie Bechtel

Die Reckenfelderin spielte bei vielen Gelegenheiten auf, einfach, weil sie Spaß an der Musik hatte. Beim offenen Singkreis mit Anneliese Sackmann lernten auch Nichtreckenfelder Ilse Jordan kennen. Dort, sowie im Seniorenkreis im Franziskuspfarrheim, im Franziskushof, im Matthias-Claudius-Haus oder einfach bei runden Geburtstagen älterer Reckenfelder ließ sie ihre Zuhörer an ihrem schier unerschöpflichen Repertoire teil haben. Kaum ein Volkslied oder Schlager war ihr unbekannt. Dabei hatte sie nie Noten gelernt.

Die Freude an der Musik begleitete sie bis zuletzt. Nach einem Sturz war sie zur Kurzzeitpflege im Matthias-Claudius-Haus, und auch da stand ihr Akkordeon immer für sie parat. Als sie auf ihr Taxi zur Reha wartete, und das nicht kam, nahm sie noch einmal ihr Akkordeon und spielte während der Wartezeit zur Freude der Bewohner auf. Viele Reckenfelder werden Ilse Jordan und ihre Fröhlichkeit vermissen.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4795695?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F