Sarah Bosse liest Ghostwriterin für Enid Blyton

Greven -

Sie ist eine erfolgreiche Autorin, aber am bekanntesten sind die Bücher, die sie als Ghostwriterin geschrieben hat: Sarah Bosse schreibt neue Abenteuer der fünf Freunde, die Enid Blyton erfunden hat. Jetzt kommt sie nach Greven.

Sarah Bosse hat weit über 100 Kinderbücher geschrieben, unter anderem auch Folgen der „Fünf Freunde“.
Sarah Bosse hat weit über 100 Kinderbücher geschrieben, unter anderem auch Folgen der „Fünf Freunde“. Foto: PF

Am kommenden Mittwoch und Donnerstag kommt die Kinderbuchautorin Sarah Bosse zu Schullesungen in die Stadtbibliothek. Die Autorin muss nicht weit fahren, sie kommt aus Billerbeck.

Schon früh wurde ihr die Liebe zum Schreiben und zu Büchern in die Wiege gelegt. Ihr Vater, Jo Pestum, zählte 1980 zu den bekanntesten Kinderbuchautoren, ihre Mutter war Buchhändlerin. Nach dem Studium der Skandinavistik und Germanistik übersetzte Sarah Bosse schwedische Bücher. Der Verlag fragte bei ihr an, ob sich nicht mal eigene Bücher schreiben möchte. Mittlerweile schreibt Sarah Bosse seit 30 Jahren Bücher, weit über 100 Bücher sind zusammengekommen. Die bekannteste Reihe, in der sie sich neue Geschichten ausdenkt, wird häufig nicht mit ihr in Verbindung gebracht: „Die fünf Freunde“. Sie fungiert seit 2005 für Enid Blyton als „Ghostwriterin“ und schreibt neue Abenteuer der fünf Freunde auf. Auch den letzten Band von „Hanni und Nanni“ hat sie als Ghostwriterin für Enid Blyton geschrieben.

Ihre Kinderbuchthemen sind vielfältig: Pferde, Piraten, Nixen oder Bären. Zur Lesung bringt die erfolgreiche Autorin natürlich Geschichten rund um die fünf Freunde mit, aber auch Bücher aus ihrer Serie „Flos Tierpension“. Die Schüler können von ihr erfahren, wie aus einer Idee ein fertiges Buch entsteht.

Zu dieser Lesung kommen die dritten Klassen der Martini-Grundschule, der Erich Kästner- und Marien Grundschule.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4694059?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F