Berthold Böing unterstützt die Stadt Der Wohnungs-Scout

Greven -

Wohnraum ist in Greven Mangelware, besonders für Menschen mit kleinem Geldbeutel. Ein Wohnungs-Scout soll nun versuchen, mehr Angebote zu akquirieren und neue Konzepte zu entwickeln. Berthold Böing, von Beruf Banker mit Immobilienerfahrung, übernimmt den Job.

Berthold Böing 
Berthold Böing  Foto: Stadt

Der Grevener Berthold Böing wird die Stadtverwaltung ab Oktober bei der konzeptionellen und operativen Wohnraumversorgung der anerkannten Asylbewerber unterstützen. Das gab der Erste Beigeordnete und Stadtkämmerer Wolfgang Beckermann bei der Ratssitzung am Mittwoch bekannt.

Böing, der Bankbetriebswirt ist, war mehr als 20 Jahre in unterschiedlichen Funktionen für eine Großbank tätig, unter anderem als Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft im Immobiliensektor. Als selbstständiger Finanzberater lagen Böing´s Schwerpunkte in der Kommunalberatung und bei der finanzierungstechnischen Begleitung großer kommunaler Public-Private-Partnership-Projekte.

Bürgermeister und Erster Beigeordneter zeigten sich erfreut, „mit Berthold Böing einen ausgesprochenen Fachmann verpflichten zu können, der uns in Fragen der Wohnraumversorgung nicht nur operativ, sondern vor allem auch konzeptionell voranbringen kann“, so die Mitteilung der Stadt. Beim Aufbau von Strukturen und Netzwerken werde ihm zugute kommen, dass er als Grevener und durch sein ehrenamtliches Engagement beim Caritasverband Emsdetten-Greven – Böing ist stellvertretender Vorsitzender des Caritasrates – sowohl mit der Flüchtlingshilfe vertraut ist als auch viele wichtige Ansprechpartner kennt.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4338722?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F