Polizeimeldungen Polizei Steinfurt
Steinfurt-Bu., Gefährliche Körperverletzung

Steinfurt (ots) - Bei einer Auseinandersetzung an der Ochtruper Straße sind am frühen Sonntagmorgen (10.02.) mehrere Personen verletzt worden. Zeugenaussagen zufolge, hatten sich gegen 01.40 Uhr vier Männer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren randalierend an einer Bushaltstelle aufgehalten und mit Holzlatten gegen das Wartehäuschen geschlagen. Ein in unmittelbarer Nähe wohnender 26-Jähriger wurde auf die Männer aufmerksam, ging auf sie zu und geriet mit ihnen in einen Streit. Der 26-Jährige wurde von den Männern angegriffen und mit Fäusten und Holzlatten geschlagen, woraufhin der 26-Jährige in seine Wohnung flüchtete. Drei Randalierer verfolgten ihn. Nach den vorliegenden Ermittlungen hat sich der 26-Jährige dann, noch vor Eintreffen der inzwischen verständigten Polizei, mit einem Küchenmesser bewaffnet, seine verschlossene Wohnungstür wieder geöffnet und unmittelbar auf die drei Männer eingestochen. Die drei Verletzten wurden zunächst vor Ort notärztlich versorgt und dann in Krankenhäuser eingeliefert. Noch im Laufe des Sonntags konnten alle die Krankenhäuser wieder verlassen. Auch der 26-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurde der 26-Jährige dem Haftrichter vorgeführt. Er erließ einen Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung und ordnete die Untersuchungshaft an. Auch gegen die vier Randalierer ist ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden.

Dienstag, 12.02.2019, 13:45 Uhr

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6386398?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686839%2F2777154%2F
Der seelische Schaden ist schlimmer als der materielle
Auch auf dieser Grabstelle wurde eine Engelsfigur zerschmettert – gut erkennbar sind auch noch die Spuren des Verursachers, die von der Polizei gesichert wurden.
Nachrichten-Ticker