Reha steht an Belgiens Königsmutter Paola aus Krankenhaus entlassen

Die Gattin des früheren belgischen Königs Albert II. scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Sie hatte sich vor drei Wochen den Oberschenkelhals gebrochen.

Von dpa
Die belgische Ex-Königin Paola (2015).
Die belgische Ex-Königin Paola (2015). Foto: Olivier Hoslet

Brüssel (dpa) - Belgiens frühere Königin Paola (79) ist nach mehr als drei Wochen aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die gebürtige Italienerin durfte wieder nach Hause zurückkehren, wie der Brüsseler Königspalast am Freitag mitteilte.

Paola hatte sich bei einem Sturz den Oberschenkelhals gebrochen und war Mitte Februar operiert worden. Ihre Ärzte schätzen die Behandlung nach Angaben des Palasts als sehr erfolgreich ein. Der betagten Königsmutter steht nun ein intensives Reha-Programm für ihre Hüfte und einen früheren Wirbelbruch bevor.

Die Frau von Ex-König Albert II. führt seit dessen Abdankung 2013 ein eher unauffälliges Leben mit ihrem Mann im Ruhestand. Belgischer Staatschef ist seit der Abdankung Alberts dessen Sohn, König Philippe (56). Albert und Paola führen offiziell aber immer noch die Titel König und Königin.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4694594?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686278%2F