Technik
Mit dem Bluetooth-Handy-Drucker unterwegs Fotos drucken

Um ein digitales Foto auszudrucken, brauchte man vor einigen Jahren noch einen klobigen Drucker. Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Heutzutage gibt es Fotodrucker, die so klein sind, dass man sie in der Tasche mit sich tragen kann. Solche Bluetooth-Handy-Drucker liefern trotz ihrer geringen Größe eine beeindruckende Qualität , die entwickelten Analog-Fotos in nichts nachstehen.

Mittwoch, 21.11.2018, 10:23 Uhr aktualisiert: 21.11.2018, 10:26 Uhr
Polaroid-Bilder können nicht nur mit der Retro-Kameras gedruckt werden. Foto: Colourbox.de

Auf den ersten Blick ist so ein Gerät gar nicht als Drucker zu erkennen, handelt es sich doch lediglich um einen flachen Kasten aus Plastik. Drinnen aber schlummert die Technik, die das schnelle Ausdrucken ohne viel Aufwand ermöglicht. Man verbindet den Drucker einfach per Bluetooth mit seinem Smartphone, Tablet oder einem ähnlichen Gerät, auf dem sich Fotos befinden . Über eine App wählt man das Foto aus, das man gerne ausdrucken möchte, kann es auf Wunsch noch einmal bearbeiten und schickt es schließlich kabellos an den Drucker. Der beginnt umgehend mit seiner Arbeit.

Eine technische Besonderheit von Bluetooth-Handy-Druckern ist, dass sie keine Tinte benutzen und dementsprechend auch nicht auf normalem Papier drucken. Stattdessen befindet sich in ihrem Inneren ein spezielles Papier, in das mehrere Schichten von Farbpigmenten eingearbeitet sind. Diese werden durch unterschiedliche Temperaturen aktiviert und formen dadurch das gewünschte Foto. Dieses ist somit gleich wisch- und wasserfest, ohne dass man warten müsste, bis die Tinte trocken ist. Je nach Hersteller kann das Foto mit einer selbstklebenden Rückseite ausgestattet sein. Das Ergebnis ist also vergleichbar mit den guten alten Polaroid-Fotos, die man früher auf Partys oder im Urlaub geschossen hat.

Interessanterweise gehört Polaroid heute auch zu den Herstellern, die Bluetooth-Handy-Drucker anbieten. Das Produkt des Unternehmens heißt ZIP . Der größte Konkurrent dieses Geräts dürfte der Sprocket von HP sein. Den gibt es nicht nur als reinen Drucker, sondern auch als 2-in-1-Gerät. Das bedeutet, dass man damit sowohl das Foto machen als auch gleich für den Druck sorgen kann. Die Geräte von HP drucken ebenso wie der Polaroid ZIP Bilder im Format 5 x 7,5 Zentimeter aus. Der Akku, der rund eineinhalb Stunden aufgeladen werden muss, reicht anschließend für 25 bis 30 Bilder. Ein vergleichbarer Bluetooth-Handy-Drucker ist der Pocket Photo Printer PD233 von LG. Canon bietet mit dem Selphy CP900 einen Drucker an, der nicht nur mit einem 2,7-Zoll-Display ausgestattet ist, sondern Fotos im Postkarten-Format von 14,8 x 10 ausdrucken kann. Eine Verbindung lässt sich per WLAN herstellen, außerdem können sich die Fotos auch auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte befinden. Und in den WiFi Photo Printer von Rollei kann man ganz einfach sein iPhone stecken, um die Fotos auslesen zu lassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6206235?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686470%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker