Thailand-Urlaub
Neue Zugverbindung von Bangkok an die Grenze von Kambodscha

Die Zugverbindung Bangkok bis an die Grenze von Kambodscha wurde in den 70er Jahren eingestellt. Jetzt können Thailand-Urlauber sie wieder nutzen. Der Zug verkehrt zweimal täglich.

Donnerstag, 04.07.2019, 13:48 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 13:52 Uhr
Foto: epa Weitz

Bangkok (dpa/tmn) - Thailand-Urlauber können ab sofort wieder mit dem Zug von Bangkok bis zur Grenze von Kambodscha fahren. Die neue Verbindung geht vom Bahnhof Hua Lamphong in der thailändischen Hauptstadt nach Aranyaprathet in der Grenzprovinz Sa Kaeo.

Von dort sind es noch rund 150 Kilometer bis zur Tempelanlage und Unesco-Welterbestätte Angkor Wat nahe des Ortes Siem Reap. Der Zug verkehrt zweimal täglich, er startet jeweils um 5.55 Uhr und 13.05 Uhr in Bangkok sowie in der Gegenrichtung um 6.58 Uhr und 13.53 Uhr. Die Fahrt dauert fünf Stunden.

In Zukunft könnte es auch wieder grenzüberschreitende Fahrten zwischen Thailand und Kambodscha geben, wie die «Bangkok Post» berichtet. Die Zugverbindung in der Grenzregion gab es bereits bis 1974. Infolge des Bürgerkriegs in Kambodscha wurde sie damals eingestellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6748597?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686469%2F
Namika sagt Auftritt ab
Aus gesundheitlichen Gründen hat Pop-Sängerin Namika ihren Auftritt bei der Konzertreihe „emsLIVE“ am 13. September abgesagt.
Nachrichten-Ticker