Mode Lieblingskleidung für den Herbst

Der Sommer neigt sich dem Ende zu – was sich vor allem daran bemerkbar macht, dass es in den Morgen- und Abendstunden schon merklich kühler ist. Spätestens, wenn die Temperaturen auch tagsüber unter 20 Grad sinken, wird es Zeit für wärmende Kleidung. Perfekt für diese Übergangszeit sind Blazer, Strickjacken und Ponchos. Sie schützen vor dem Herbstwind, treiben einem in der Herbstsonne aber auch nicht gleich die Schweißperlen auf die Stirn. Sehr angesagt sind sie außerdem.

Mode : Lieblingskleidung für den Herbst
Foto: Flickr

Strickjacken: Längst nicht mehr bieder

Strickjacken galten lange Zeit als spießig, bestenfalls als brav. Frau trug sie, wenn sie einen guten Eindruck machen wollte. Von diesem Image hat sich die Strickjacke längst verabschiedet. Unter dem Namen Cardigan macht sie jetzt modisch Karriere. Es gibt natürlich immer noch die schlichten Modelle mit geradem Schnitt und zierlicher Knopfleiste. Es gibt aber auch ausgesprochen lässige Varianten in Oversize-Look oder aus grobem Strick. Die übergroßen Strickjacken passen gut zu Skinny-Jeans , die Strickmodelle bilden einen spannenden Kontrast zu einem zarten Kleid.

Die stilvoll-eleganten Jacken aus hochwertigen Stoffen und mit femininem Designs passen selbst zu festlichen Kleidern. Für ein bisschen Extravaganz wählt Frau einfach eine Jacke in einer leuchtenden Farbe und mit raffinierter Schnittführung. Beim Kombinieren gilt: Eine ausgefallene Strickjacke kommt über schlichten Basics am besten zur Geltung und ein extravagantes Shirt bildet einen reizvollen Kontrast zu einem klassischen Cardigan.

Blazer: Allrounder für den Alltag

Blazer sind einfach zu cool, um sie nur im Büro zu tragen. Außerdem können sie an etwas kühleren Tagen schon mal die Jacke ersetzen. Blazer gibt es für jede Figur und jeden Anlass. Leger-sportlich wird der schmal geschnittene Büro-Klassiker mit hochgekrempelten Ärmeln, Jeans, T-Shirt und Sneakers. Steht abends noch ein Termin an, wird der Blazer mit einer Stoffhose, einem klassisch geschnittenen Oberteil und einigen Statement-Accessoires elegant, aber nicht overdressed gestylt. An sehr frischen Tagen lässt sich der Blazer notfalls noch über einer Strickjacke tragen. Wahre Fashionistas setzen in diesem Jahr daher auf jeden Fall einen Samtblazer auf ihre Herbst-Shoppingliste .

Poncho: Der Star der Herbstsaison

Ponchos sind das Trend-Kleidungsstück dieser Herbstsaison. Die coolen Capes hielten die Menschen in den Bergen Perus schon vor 500 Jahren warm. In dieser Saison sind sie bevorzugt aus Samt oder Wildleder gefertigt. Auf den Fashion Shows waren mal rustikale Tweet-Ponchos zu sehen , mal erstrahlten die Capes in den angesagten Beerentönen. Einige Modelle überraschen mit Pelzkragen, Schleifen und Fransen, andere mit auffälligen Comic-Mustern. Sehr edel sind Modelle aus Kaschmir. Beim Kombinieren eines Ponchos gilt die altbekannte Fashion-Regel: Ist das Oberteil weit geschnitten, sollte die Hose oder der Rock körperbetont ausfallen. Bei Ponchos gibt es allerdings eine Ausnahme: Ein weit schwingendes Kleid ist nämlich eine ebenso tolle Ergänzung zu den lässigen Capes wie eine enge Hose. Damit der Look harmonisch wirkt, sollte das Kleid jedoch nur wenige Zentimeter unter dem Poncho hervorgucken.

Bildrechte: Flickr Timooo Cristian Dina CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4317903?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686326%2F