Ernährung Internationale Foodtrends - exotische Mahlzeiten für jeden Tag

Der Prozess der Globalisierung verändert immer mehr das Leben aller Menschen auf unserem Planeten in allen Lebensbereichen. Durch die Möglichkeit schnell und günstig um den Globus zu reisen, machen unsere Essensgewohnheiten einen stetigen Wandel durch, wodurch die heimische Küche immer wieder um neue internationale Foodtrends bereichert wird.

Ernährung: Internationale Foodtrends - exotische Mahlzeiten für jeden Tag
Foto: Colourbox

Gesunde, exotische Zutaten aus aller Welt

Gesundheit ist ein Thema, das vielen Menschen heutzutage unabhängig von ihrer Kultur sehr wichtig ist. Infolgedessen erreichen immer wieder neue gesunde Lebensmittel und Zubereitungsmethoden den europäischen Kontinent.
Dazu zählen unter anderem Miso, eine japanische Gewürzpaste aus gemeinsam in einem Bottich vergorenen Sojabohnen, Salz und Getreide, und Kimchi, auf traditionelle koreanische Weise durch Milchsäuregärung fermentiertes Gemüse. Miso und Kimchi sind ein essenzieller Bestandteil der japanischen bzw. koreanischen Küche und zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an Nährstoffen und Vitaminen aus. Darüber können sie durch die in ihnen enthaltenen Probiotika zur Gesundheit des Magen-Darm-Trakts beitragen.

Ein weiterer gesunder Trend ist die gezielte Verwendung von Protein aus pflanzlichen Quellen wie Nüssen, Tofu, Quinoa, Kichererbsen und Hülsenfrüchten. Diese werden stark durch die Küche Ostasiens, Indiens, des Nahen Ostens und Südamerikas inspiriert raffiniert und würzig zubereitet, um einen herzhaften Geschmack zu erhalten. Durch die damit einhergehende Reduzierung des Konsums von Fleisch wird nicht nur ein Betrag zur eigenen Gesundheit, sondern auch zum Schutz der Umwelt geleistet.

Der Buddha- und Poke Bowl Trend

Dieser Trend vereint stellvertretend nahezu alle Aspekte, für die moderne Foodtrends stehen: Sie sind gesund und ausgewogen, exotisch, sehen großartig aus und schmecken köstlich.
Poke Bowls stammen ursprünglich aus Hawaii. Die Hauptzutat ist roher Fisch, der in eine würzige Marinade eingelegt wird, die meist aus Sojasoße, Limette, Öl und verschiedenen Gewürzen besteht. Dieser wird zusammen mit Reis, Quinoa, Süßkartoffeln oder einem beliebigen anderen kohlenhydrathaltigem Lebensmittel sowie reichlich knackigem Gemüse und Salat in einer Schüssel angerichtet.
Buddha Bowls werden prinzipiell genauso zusammengestellt, enthalten jedoch keinen Fisch. Es können bei beiden Gerichten nach Belieben die verschiedensten Zutaten miteinander kombiniert werden. Somit handelt es sich um abwechslungsreiche Gerichte, bei der ideal Reste von anderen Mahlzeiten verbraucht werden können.
Durch die Verwendung von Vollkorn oder anderen komplexen Kohlenhydraten, pflanzlichem Eiweiß, frischem Gemüse und gesundem Fett aus pflanzlichen Ölen oder Nüssen ist dieser Foodtrend zudem äußerst gesund.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6013911?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686313%2F