Seit zehn Jahren leitet Hamid R. Reghat das GOP-Varieté gegenüber dem Hauptbahnhof.

Hamid R. Reghat ist seit zehn Jahren Direktor im GOP-Varieté „Da kann ich nur sitzen und staunen“

Münster -

Hamid R. Reghat feiert in diesen Tagen sein zehnjähriges Dienstjubiläum als Direktor des GOP-Varieté-Theaters Münster und blickt zurück auf über 60 Shows mit über 700 Künstlern aus über 40 Nationen und durchschnittlich 130 000 Gästen pro Jahr.

Von Karla Kretz

Debütalbum der Zucchini Sistaz „Alles in Heimarbeit aufgenommen“

Münster -

Sie sind schrill, sie sind musikalisch, sie sind hochgradig unterhaltsam: Die Zucchini Sistaz stellen ihr Debütalbum mit einem Release-Konzert vor. Doch eine Gemüse-Schwester muss noch üben...

Von Pjer Biederstädt

Kinderfilmfest im Schloßtheater Leidenschaft für bewegte Bilder

Münster -

Am Sonntag beginnt das 36. Kinderfilmfest in Münster. Auf dem Programm steht unter anderem eine Deutschlandpremiere. Außerdem wird Checker Tobi aus der gleichnamigen, grimmepreisnominierten TV-Sendung am 26. Oktober nach Münster kommen.

Von Björn Meyer

TV-Show in Münster Das perfekte Dinner: Nachtisch-Fluch mit Happy End

Münster -

Wer hat von all den Tellerchen gegessen? „Das perfekte Dinner“ in Münster am Mittwoch stand ganz im Zeichen der Gebrüder Grimm. Und trotz eines Zwischenfalls beim „Schneewittchen“-Dessert gab es märchenhafte Bewertungen. 

Von Sophie Gothan

Mietervereine beleben alte Diskussion Neuer Stadtteil erforderlich?

Münster -

Braucht Münster einen neuen Stadtteil? Über diese Frage wird im Rathaus seit 30 Jahren diskutiert. Jetzt steht die Frage erneut auf der Tagesordnung.

Von Klaus Baumeister

Fernwärmenetz am Hamburger Tunnel Großes Loch ohne Baustellen-Arbeiter

Münster -

Direkt am Hamburger Tunnel gibt es ein großes Loch mitten auf der Straße. Die Stadtwerke arbeiten dort an der Fernwärmeleitung. Allerdings ist seit Tagen kein Mensch mehr auf der Baustelle zu sehen.

Von Ralf Repöhler

Interview mit Autor Frank Schätzing „Ich stelle mein Buch filmreif vor“

Münster -

„Der Schwarm“ hat Frank Schätzing vor 14 Jahren berühmt gemacht. Im Interview erzählt der 61-Jährige von seinem neuen Buch „Die Tyrannei des Schmetterlings“, der Bedrohung durch die sogenannte Künstliche Intelligenz und vom reaktionären Umgang mit dem Klimawandel.

Von Carsten Vogel