Münsterland-Giro Radprofi Degenkolb gewinnt Münsterland-Giro

Münster (dpa) - Zwei Wochen vor der Straßen-Weltmeisterschaft der Radprofis in Katar hat John Degenkolb altbekannte Stärke demonstriert. Der Radprofi aus dem Giant-Alpecin-Team gewann den Münsterland-Giro über 215,8 Kilometer.

Von dpa
John Degenkolb gewinnt den Münsterland-Giro über 215,8 Kilometer.
John Degenkolb gewinnt den Münsterland-Giro über 215,8 Kilometer. Foto: Arne Dedert

Der Thüringer gewann den Sprint einer Spitzengruppe in Münster auf regennassem Asphalt vor dem Belgier Roy Jans und dem deutschen U23-Meister Pascal Ackermann.

Der dreifache deutsche Meister André Greipel, der das sechsköpfige WM-Team des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) in Katar als Kapitän anführen wird, spielte im Schlussspurt keine Rolle, ebenso wenig wie der WM-Starter Marcel Kittel. Der britische Ex-Weltmeister Mark Cavwndish war unterdessen wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht an den Start gegangen.

Degenkolb , der zu Jahresbeginn schwer gestürzt war und monatelang pausieren musste, feierte den zweiten Saisonsieg. Er ist beim BDR bei der WM als Joker vorgesehen. Eine Woche nach seiner Schlüsselbein-Operation war auch Marcel Sieberg am Start. Der wichtigste Helfer Greipels will seinem Freund bei der WM unbedingt zur Seite stehen. Der Münsterland-Giro war ein erster Härtetest für den langen Radprofi aus Catrop-Rauxel. Sieberg zählt auch zum BDR-Aufgebot für die Titelkämpfe.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4348210?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F