Fußball: 3. Liga Preußen-Stürmer Weißenfels und Grimaldi wohl nicht rechtzeitig fit

Ungeachtet aller außersportlichen Umwälzungen bereitet sich die Mannschaft des SC Preußen auf die Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden vor. Der Tabellenvorletzte muss dabei voraussichtlich auf sein bislang gut harmonierendes Sturmduo verzichten.

Von Thomas Rellmann
Für Adriano Grimaldi käme ein Einsatz zu früh. 
Für Adriano Grimaldi käme ein Einsatz zu früh.  Foto: Jürgen Peperhowe

Vor dem Drittliga-Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (Samstag, 14 Uhr) droht dem SCP der Ausfall des etablierten Sturmduos . Bei Adriano Grimaldi wollen die Mediziner nach seinem Muskelfaserriss kein ­Risiko eingehen – und auch für Jesse Weißenfels (Adduktorenprobleme) wird die Zeit knapp. Ob automatisch Tobias Rühle und Tobias Warschewski auflaufen, ließ Interimstrainer Cihan Tasdelen offen. Auch ein System mit einem Angreifer ist denkbar. Er sagt: „Die aktuelle Situation ist allen bewusst. Entsprechend wollen wir auftreten und agieren und reagieren.“ Der Tabellenvorletzte erwartet immerhin die beste Auswärtsmannschaft der Liga. Fraglich ist auch das Mitwirken von Routinier Benjamin Schwarz (Kniebeschwerden) und Bennet Eickhoff (muskuläre Probleme).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4367748?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F