Fußball: Kreisliga A Joker Frie sichert Laer den Heimsieg

Laer/Burgsteinfurt -

Die Art und Weise, wie Ergebnisse zustande kommen, gerät im Fußball bekanntlich schnell in Vergessenheit (sofern dieser Spielbericht nicht an den Kühlschrank geheftet wird). Somit war beim TuS Laer nach dem 1:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen die Reserve des SV Burgsteinfurt alles im Lot.

Von Jan Gudorf
Abheben werden Abi Gökyildiz (r., im Zweikampf mit Tim Lahrkamp) und seine Kollegen nach dem Spiel gegen Burgsteinfurt II sicher nicht. Grund zur Freude haben sie dennoch.
Abheben werden Abi Gökyildiz (r., im Zweikampf mit Tim Lahrkamp) und seine Kollegen nach dem Spiel gegen Burgsteinfurt II sicher nicht. Grund zur Freude haben sie dennoch. Foto: Jan Gudorf

Die Art und Weise, wie Ergebnisse zustande kommen, gerät im Fußball bekanntlich schnell in Vergessenheit (sofern dieser Spielbericht nicht an den Kühlschrank geheftet wird). Somit war beim TuS Laer nach dem 1:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen die Reserve des SV Burgsteinfurt alles im Lot. „Nach den drei Spielen ohne Sieg war es wichtig, so ein Ergebnis einfach mal nach Hause zu bringen und zu Null zu spielen“, war Co-Trainer Jörg Segbers einverstanden mit der Leistung.

Sein Stemmerter Pendant Maik Reichstein haderte mit der verpassten Chance auf Punkte, fand aber lobende Worte für sein ersatzgeschwächtes Team: „Wir haben viele angeschlagene Spieler und Laer trotzdem die Stirn geboten.“

Tatsächlich begegnete seine Mannschaft dem TuS in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Die größeren Spielanteile besaß der Gastgeber, doch das Chancenplus konnte der SVB vorweisen – allerdings ohne Ertrag. Denn weder Marius Koers per Kopf (29. Minute), noch Niclas Schürmann und Maurice Hörstker mit einer Doppelchance (39.) brachten den Ball im Tor unter. Auf der Gegenseite wurde es nach einer Flanke von Abi Gökyildiz gefährlich. Frank Hallau köpfte an die Latte (28.).

Im zweiten Abschnitt erhöhte Laer den Druck mehr und mehr und verlagerte das Spielgeschehen überwiegend in die Hälfte der Burgsteinfurter, die ihrerseits den Weg nach vorn nur noch gelegentlich fanden. Die Schüsse von Mert Karatoprak (56.) und Nico Stippel (66.) konnten die Gäste jeweils noch vor dem Überqueren der Torlinie abwehren. In Minute 73 gelang dies nicht: Nach einem Zweikampf, in den Sinan Celik verwickelt war, landete der Ball etwas glücklich beim zuvor eingewechselten Fabian Frie . Aus gut 16 Metern nahm er Maß und überwand Jan Klaber im SVB-Tor mit einem Flachschuss zur verdienten Führung.

Tobias Kippenbrock erhöhte zehn Minuten später beinahe, traf aus der Distanz aber nur den Querbalken. Doch auch die Stemmerter kamen in der phasenweise hektischen Schlussphase noch einmal gefährlich in den Strafraum: TuS-Torwart Alexander Thüning rettete aber gegen Namensvetter Stall die drei Punkte (90.+2).

TuS Laer 08 : Thüning – Eckelmeier, Hallau, Veltrup, A. Gökyildiz – Karatoprak, Kippenbrock – Stippel (72. Hagenhoff), Celik, K. Gökyildiz (90. Beckmann) – Bröker (64. Frie).

SV Burgsteinfurt II : Klaber – Lahrkamp, Schröer, Müller (84. Stall), Schoppe – Schürmann, Steger, Pelster, Hörstker (81. Guddorp) – Koers, Mundus.

Tor : 1:0 Frie (73.).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4374279?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F