Fußball in der Kreisliga B Steinfurt Galaxys Andreas Friesen lässt es vier Mal krachen

Burgsteinfurt -

Der FC Galaxy Steinfurt macht weiter positiv auf sich aufmerksam. Mit 5:2 besiegte die Elf von Trainer Sven Hehl Germania Horstmars Reserve. Im Fokus stand dabei der Mittelstürmer der Hausherren.

Von Marc Brenzel
Andreas Fiesen (l.) lange vier Mal hin.
Andreas Fiesen (l.) lange vier Mal hin. Foto: Vera Szybalski

Der FC Galaxy Steinfurt hat sein Heimspiel gegen die Reserve von Germania Horstmar souverän mit 5:2 (3:0) gewonnen. „Das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können, wenn wir unsere Chancen besser genutzt und in der zweiten Halbzeit mehr Tempo gemacht hätten“, resümierte Trainer Sven Hehl . Blendend aufgelegt war Mittelstürmer An­dreas Friesen, der gleich vier Mal erfolgreich war (15./31./60./90.). Ferhat Akay hatte das Torspektakel mit dem 1:0 in der elften Minute eingeleitet. Aber auch die Gäste wussten wo die „Bude“ steht. Vor allem Dominic Edelmann, der mit einem Schuss von der Mittellinie erfolgreich war (69.). Zudem traf Jonas Gebhardt (86.). „Obwohl wir deutlich gewonnen haben, war das von uns heute nicht ganz hundertprozentig“, machte Hehl während der Begegnung noch Verbesserungspotenziale aus.

Galaxy Steinfurt: Osmanoglu – Etri, Venancio, Wagenleitner, E-Etry – da Silva, Ransmann – Al-Shouli, F. Barabto, Akay – Friesen. Fliegend gewechselt: Schneider, Plett.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4374106?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F