Fußball-Bezirksliga: Teuto Riesenbeck - Preußen Borghorst Bischoff erzielt beide Tore beim 1:1

Borghorst -

Benedikt Bischoff war der Mann des Spiels zwischen dem SV Teuto Riesenbeck und dem SC Preußen Borghorst. Uneingeschränkt erfreut wird der Riesenbecker darüber aber nicht sein. Der Riesenbecker erzielte den zweiten Treffer des Tages – diesmal traf er ins eigene Tor – und sorgte so für das 1:1 im Duell der beiden Kellerkinder.

Mit dem einen Punkt war Carlos Andrade einverstanden, als „richtig bitter“ bewertete er Toylulars Verletzung.
Mit dem einen Punkt war Carlos Andrade einverstanden, als „richtig bitter“ bewertete er Toylulars Verletzung. Foto: Szybalski

Benedikt Bischoff war der Mann des Spiels zwischen dem SV Teuto Riesenbeck und dem SC Preußen Borghorst . Uneingeschränkt erfreut wird der Riesenbecker darüber aber nicht sein. Gut 20 Minuten vor dem Ende war der Jubel noch groß beim SV Teuto, als Bischoff die Führung erzielte, in der letzten Minute der regulären Spielzeit durften dann die Preußen über einen Treffer Bischoffs jubeln. Der Riesenbecker erzielte auch den zweiten Treffer des Tages – diesmal traf er ins eigene Tor – und sorgte so für das 1:1 (0:0)-Unentschieden im Duell der beiden Kellerkinder.

Ein leistungsgerechtes Ergebnis, wie SCP-Trainer Carlos Andrade befand: „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Wichtig war, dass wir nicht verloren haben.“ Das mit einem Schreck für die Gäste begonnen hatte. Bereits in der Anfangsphase verletzte sich Borghorsts Kapitän Süleyman Toylular schwer. Eine erste Untersuchung im Krankenhaus ergab einen Riss des Außenbandes, ob auch das Kreuzband beschädigt wurde, werden die nächsten Untersuchungen zeigen.

Auf dem Rasen entwickelte sich ein verteiltes Spiel ohne hochkarätige Chancen. Durch Freistöße kamen beide Mannschaften einem Treffer mal gefährlich nahe, aber erst Bischoff (72.) schaffte es, den Ball über die Linie zu bugsieren, nachdem Ismael Beckers zuvor die Kugel nicht aus der Luft abfangen konnte. Andrade: „Das war gar keine richtige Torchance, sondern unser Fehler.“ Dass die Preußen doch noch einen Punkt mitnahmen, hatten sie Bischoff zu verdanken, der nach einem Freistoß das Leder in den eigenen Kasten beförderte.

SCP: Beckers – Piotrowski, De Faria Alves Pinto (79. Menke), Mader, Berghaus – Schabos, Toylular (11. Matic) – D. Groll, Colalongo (72. Reiß), Bünker – Konradi.

Tore: 1:0 Bischoff (72.), 1:1 Bischoff (90.).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4361064?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F