Tischtennis in der NRW-Liga: TTV Metelen - Fröndenberg Doppelspieltag für TTV Metelen

Metelen -

Doppelspieltag für das NRW-Ligateam des TTV Metelen: Am Samstag um 17.30 Uhr empfängt der Liganeuling in eigener Halle im Nachholspiel den Tabellensechsten GSV Fröndenberg, am ungeliebten Sonntagmorgen reist man um 10 Uhr zum Ligafünften nach Bad Oeynhausen.

Frank Holtkamp. 
Frank Holtkamp.  Foto: Strack

„Stand jetzt sieht es so aus, dass wir in beiden Spielen in Bestbesetzung antreten können, da Rastsislaw Zhadzko und auch Frank Holtkamp diesmal dabei sind. Das ist auch dringend notwendig, wenn wir gegen beide Teams etwas Zählbares mitnehmen wollen“, beschreibt Teamsprecher Jan Tewes die Ausgangslage.

Fröndenberg hat ähnlich wie der TTV bisher mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen und in den drei Spielen bereits neun Akteure eingesetzt. Neben Spitzenspieler Fairal Ali Sajgad zählt auch Ludger Ostendarp in der Mitte zu den erfolgreichsten Akteuren der Gäste, die zudem auch mit einer positiven Doppelbilanz nach Metelen kommen. Am letzten Spieltag setzte man sich überraschend gegen Germania Kamen durch.

Gegner Nummer zwei, Bad Oeynhausen, gilt als heimstark und ausgeglichen besetzt und kann zudem mit einer 9:4-Doppelbilanz nach vier Spielen aufwarten. Vor allem im unteren Paarkreuz verfügt der Gastgeber über spielerische Klasse, sodass der TTV hier nur Außenseiterchancen hat. Aber vielleicht überrascht das TTV-Sextett ähnlich wie im letzten Spiel in Münster, wo man trotz zweifachem Ersatz am Ende erfolgreich war.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4354154?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F