Fußball: Bezirksliga Brüggemann wechselt Sieg ein

Borghorst -

Drei „big points“ holte der SV Wilmsberg durch den 1:0 (0:0)-Erfolg bei Bezirksliga-Spitzenreiter TuS Recke. Dass dieses Top-Spiel, das den hohen Erwartungen gerecht wurde, eine ganz spezielle Story schrieb, passte zum Stellenwert der Partie.

Von Heiner Gerull
Alexander Hesener (grün-weißes Trikot) bescherte dem SV Wilmsberg den 1:0-Sieg.
Alexander Hesener (grün-weißes Trikot) bescherte dem SV Wilmsberg den 1:0-Sieg. Foto: Thomas Strack

Fantastisches Wochenende für den SV Wilmsberg . Dank eines 1:0 (0:0)-Sieges bei Bezirksliga-Spitzenreiter TuS Recke pirschten sich die Wilmsberger bis auf einen Zähler an den Liga-Primus heran und verschafften sich damit eine glänzende Ausgangsposition.

Mit der Hereinnahme von Alexander Hesener in der 72. Minute wechselte Wilmsbergs Spielertrainer Christof Brüggemann den Sieg ein. Denn nur vier Minuten später erzielte Hesener nach Vorarbeit von Jannick Hagedorn den Treffer des Tages, womit er dem TuS zugleich drei „Big Points“ bescherte. „Für Alex freut mich das besonders, weil ihm dieser Treffer die Eingewöhnungszeit erleichtert“, kommentierte Brüggemann den Geniestreich seines Jokers.

Die Wilmsberger benötigten gut 20 Minuten, um das Spiel in den Griff zu kriegen. In der 29. Minute gaben sie aber ein erstes Lebenszeichen von sich. Nach Flanke von Alexander Wehrmann köpfte Johannes Wesselmann den Ball an die obere Torstange. Nur wenige Minuten später war es Hagedorn, der es auf das kurze Eck abgesehen hatte. Reckes Keeper Patrick Donnermeyer hatte Mühe, die Kugel um den Pfosten zu lenken.

Ein Erfolgsrezept war auch die effiziente Bewachung des Recker Goalgetters Maik Klostermann. Der Stoßstürmer wich immer wieder auf die Flügel aus. Doch auch dort hielt ihn der SVW unter Kontrolle. In der 70. Minute hätte Brüggemann für das 1:0 sorgen können, aber Donnermeyer blieb Sieger im 1:1-Duell. Doch in der 76. Minute erlöste Hesener den TuS. „Unser Sieg geht in Ordnung, weil wir die klareren Chancen hatten“, befand Brüggemann. – SV Wilmsberg: Abdul-Rahmann – Wehrmann, Wesselmann, Grabowski, Dobbe – Ochse, Wies – Konermann, Hagedorn, Kroening (87. Oldach) – Brüggemann (89. Köhler). – Tor: 0:1 Hesener (76.).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4346155?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F