Fußball-Landesliga SV Burgsteinfurt feiert zweiten Saisonsieg

Burgsteinfurt -

Nach der unschönen Woche mit der Niederlage im Derby und dem Personalroulette dürfte der SV Burgsteinfurt das Ergebnis aus dem Spiel beim SV Dorsten-Hardt noch mehr genießen.

Die Auswärtspunkte Nummer fünf, sechs und sieben fuhren Kevin Behns (r.) Burgsteinfurter am Freitagabend in Dorsten-Hardt ein.
Die Auswärtspunkte Nummer fünf, sechs und sieben fuhren Kevin Behns (r.) Burgsteinfurter am Freitagabend in Dorsten-Hardt ein. Foto: Thomas Strack

Mit einem 3:2 (2:2)-Erfolg läuteten die Stemmerter am Freitag erfolgreich das lange Wochenende ein. Burgsteinfurt war von Beginn an mit vollem Einsatz dabei, die Gastgeber waren auf dem Feld spielerisch dennoch zunächst überlegen. Und sie gingen durch Alexander Brefort (26.) auch in Führung. Die hatte aber gerade einmal zwei Minuten Bestand: Einen Freistoß von Alexander Bügener auf den zweiten Pfosten lenkte Daniel Brake per Kopf in Mitte, wo Alexander Hollermann (28.) schneller schaltete als sein Gegenspieler und den Ausgleich erzielte.

Dorsten-Hardt dominierte das Geschehen, münzte seine Überlegenheit aber nur noch in ein weiteres Tor um, wieder war Brefort (36.) der Schütze. Das ermöglichte es den Burgsteinfurtern noch vor der Pause erneut für den Ausgleich zu sorgen. Tobias Kiwit setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, Ole Liemann (44.) vollendete den Angriff zum 2:2.

In der Pause stellte Trainer Christoph Klein-Reesink von einem 4-1-4-1- auf ein 4-2-3-­1-System um, Alexander Bügener zog er zurück auf die Position neben Kiwit. Das zeigte Wirkung: „Wir haben die Schnittstellen besser zugemacht“, erläuterte Klein-Reesink. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite erreichte der Ball über Kevin Behn und Hollermann Nico Schmerling (58.), der mit seinem Treffer die Partie drehte.

Beinahe wäre noch das 4:2 gelungen, aber Max Moors Kopfball wurde ebenso wie Schmerlings Schuss noch auf der Linie geklärt. Hinten sorgte Timo Lindstrot mit „zwei, drei Weltklasse-Reflexen“ (Klein-Reesink) dafür, dass der Sieg nicht noch mal in Gefahr geriet. In der dritten Minute der Nachspielzeit traf Dorsten-Hardt zwar noch mal den Pfosten, näher kamen sie dem Ausgleich aber nicht mehr.

SVB: Lindstrot – Wessels, Moor, Erber, Brake – Kiwit – Bügener, Schmerling (87. Feldhues), Liemann (72. Bahlmann), K. Behn (90.+2 Spieker) – Hollermann.

Tore: 1:0 Brefort (26.), 1:1 Hollermann (28.), 2:1 Brefort (36.), 2:2 Liemann (44.), 3:2 Schmerling (58.).

"

Wir haben die Schnittstellen besser zugemacht.

Christoph Klein-Reesink

"
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4342221?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F