Metelenerinnen verpassen Überraschung Iking-Elf kassiert gegen Darfeld zwei späte Treffer

Metelen -

In der Fußball-Bezirksliga der Damen kassierte Matellia Metelen im Heimspiel gegen Turo Darfeld eine 0:2-Heimniederlage. Torhüterin Johanna Buss hielt ihren Kasten bis in die Schlussphase sauber, doch letztlich erwies sich der Tabellenzweite als zu stark für den Aufsteiger.

Jennifer Arning (r.) und die Matellia-Damen zogen gegen Darfeld den Kürzeren.
Jennifer Arning (r.) und die Matellia-Damen zogen gegen Darfeld den Kürzeren. Foto: Thomas Strack

Die Gastgeberinnen starteten sehr unkonzentriert und durften sich glücklich schätzen, nicht schon zur Pause zurückzuliegen. Darfeld erarbeitete sich viele gute Möglichkeiten, doch Buss stand ihre Frau. „Die erste Halbzeit war zum Vergessen. Nach dem Wechsel lief es deutlich besser. Schade, dass es nicht zu einem Unentschieden gereicht hat“, resümierte Matellia-Trainer Winnie Iking .

Nach dem Wiederbeginn wirkten die Metelenerinnen deutlich aufgeweckter und erspielten sich einige Chancen, um in Führung zu gehen. Dabei fehlte es ihnen aber im Abschluss an der nötigen Durchschlagskraft.

Die Gäste wollten jedoch auch das 1:0 und bekamen in der 62. Minute einen Elfmeter zugesprochen, aber Wiebke Honrath schoss den Ball weit über die Latte.

Somit hoffte die Matellia weiterhin auf einen Punktgewinn, doch im Anschluss an eine Ecke klärte das Heimteam nicht konsequent genug, und Carolin Kemper drückte das Leder über die Linie (79.). Daraufhin löste Iking seine Viererkette auf, um die Offensive zu verstärken. Diese Rechnung ging nicht auf, denn in der 88. Minute markierte Honrath das 2:0 für Turo.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4331153?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F