Fußball-Bezirksliga 6 der Frauen: TuS Altenberge - Eintracht Mettingen Verdienter Sieg für TuS Altenberge

Altenberge -

Vor allem die Schlussphase der Partie TuS Altenberge gegen Eintracht Mettingen, die mit 3:2 (1:1) nur für die TuS-Damen positiv ausging, hatte es in sich. Drei Treffer fielen in den letzten 15 Minuten, derer zwei zum Glück für den TuS Altenberge.

Von Günter Saborowski

„Aufgrund der vielen Chancen, die wir hatten, war der Sieg auf jeden Fall verdient. Mettingen spielte zwar im Mittelfeld recht gefällig, strahlte aber vor dem Tor kaum Gefahr aus“, meinte Trainer Hans-Jürgen Albrecht .

Shanice Lüttecke erzielte in der 8. Minute nach schönem Pass aus dem Mittelfeld von Isabel Kannenbrock die Führung, die – wie aus dem Nichts – nach einem Angriff über die rechte Seite von Kathrin Speter in der 23. Minute egalisiert wurde. „Das war eine unübersichtliche Situation, ich hab‘s selbst nicht mal genau mitbekommen“, war auch der Trainer perplex.

In Halbzeit zwei war allerdings der TuS Altenberge wieder Herr des Geschehens. Die neuerliche Führung für die Gastgeberinnen kam jedoch erst in der 81. Minute zustande, als Shanice Lüttecke einen Eckball trat und Isabel Kannenbrock die Kugel in der Mitte über die Linie drückte. Nun verstärkte Mettingen seine Angriffsbemühungen und drängte auf den Ausgleich. Dadurch ergaben sich Räume zum Kontern, die Altenberge aber erst in der Nachspielzeit gewinnbringend zu nutzen wusste.

Wieder war es Shanice Lüttecke (90.+3), die nach einem Anspiel von Linda Huesmann – ein Rückpass von der Grundlinie – zum rechten Zeitpunkt an der richtigen Stelle stand und den Ball über die Linie zum 3:1 drückte. Genau eine Minute später erzielte Mettingen noch das 2:3, das jedoch nicht mehr war als Ergebniskosmetik, denn direkt danach war Abpfiff.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4315683?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F