Volleyball: Landesliga Grevener Schmetterlinge im Steigflug

Greven -

Drittes Spiel, zweiter Sieg – der Saisonauftakt der Landesliga-Volleyballerinnen vom TVE kann sich sehen lassen. Am Wochenende war das Team von Trainer Stefan Bürmann zu Gast bei der SG Coesfeld/Gievenbeck und holte einen 3:1-Sieg (25:22, 25:18, 19:25, 26:24).

Gemeinsam Stark: Inga Rebohle, Heike Brüggemann und Sabrina Scharf im Block.
Gemeinsam Stark: Inga Rebohle, Heike Brüggemann und Sabrina Scharf im Block. Foto: Heimspiel/Lars-Johann Krone

In den ersten Satz starteten die Grevenerinnen nervös gegen den unbekannten Gegner. Zögerlich tasteten sie sich ans Spiel heran. Nur die konstant druckvollen Angaben sicherten die TVE-Damen die Führung; Zuspiel und Angriff waren dabei noch ausbaufähig.

Auch die Bewegung in der Abwehr war in vergangenen Spielen besser. Trotz der Startschwierigkeiten ging der Satz mit 25:22 an die Grevener Damen.

Im zweiten Durchgang stabilisierte sich das Niveau der TVE-Damen, die Aufschläge blieben weiterhin konstant – aber diesmal kam auch die Annahme besser ans Netz, und die Angriffe konnten platziert und hart geschlagen werden. So wurden immer wieder Löcher in der gegnerischen Abwehr gefunden. Mit 25:18 ging auch der zweite Satz deutlich an die Gäste.

Der dritte Durchgang startete wieder gut. Mit 6:1 und 13:8 lagen die TVE-Damen bereits mit einem komfortablen Polster in Führung., ehe die SG mit einer starken Angaben-Serie auf 16:19 heran. Das TVE-Team wurde völlig unnötig nervös: Der Spielaufbau kam überhaupt nicht mehr zustande, nach guter Annahme wurden die Angriffe leichtfertig verschlagen. Die Konsequenz: Mit 19:25 gewann die SG Coesfeld /Gievenbeck den dritten Durchgang.

Die TVE Damen waren fest entschlossen, keinen Punkt in Münster zu lassen und rissen sich zusammen. Konzentrierter kam die Annahme gut ans Netz, und Katharina Winter kam besser mit ihren Angriffen über außen durch und versenkte den Ball des öfteren im gegnerischen Feld. Allerdings waren die Gegnerinnen durch ihren gewonnenen Satz inzwischen auch gut ins Spiel gekommen und blockten so manchen Angriff der Grevenerinnen, die mit der Angriffsicherung sichtlich Probleme hatten. Schlussendlich fassten sich Sabrina Scharf über Diagonal und Clara Tewinkel über Mitte ein Herz und machten wichtige Punkte, die am Ende mit einem 26:24-Satzgewinn belohnt wurden.

„Ich denke, dass unsere gute kämpferische Leistung heute den Ausschlag gegeben hat“, sagte TVE-Spielerin Inga Rebohle. Besonders erfreulich: Im dritten Saisonspiel durften endlich auch die Jugendspielerinnen Leah Finke, Pia Weusthof und Celina Grünebach mitwirken. „Sie machten mit ihren Einsätzen einen guten Eindruck und können uns in der Saison sicher gut unterstützen“, lobte Rebohle.

Das nächste Spiel der TVE Damen findet erst nach den Herbstferien am 30. Oktober in Münster gegen den USC Münster III statt. Die längere Spielpause wird für ein Testspiel gegen den TV Mesum genutzt.

Zum Thema

TVE Greven: Sabrina Scharf, Christina Feldmann, Lisa Böckenfeld, Heike Brüggemann, Katharina Winter, Inga Rebohle, Martina Schürmann, Clara Tewinkel, Anika Uphoff, Celina Grünebach, Pia Weusthof, Leah Finke

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4366474?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F