Fußball: Westfalenliga Rauens Treffer ist für Roxel einen Punkt wert

Münster -

Zumindest einen Punkt hat der BSV Roxel von seinem Gastspiel in Heiden mitgenommen. Der Aufsteiger trennte sich von Schlusslicht Viktoria 1:1 – ein Ergebnis, das irgendwie in Ordnung geht. Doch mit etwas mehr Glück wäre für den Westfalenligist mehr möglich gewesen.

Von Henner Henning
Sein Treffer reichte nicht zum Sieg: Thomas Rauen (r.) spielte mit Roxel 1:1 in Heiden.
Sein Treffer reichte nicht zum Sieg: Thomas Rauen (r.) spielte mit Roxel 1:1 in Heiden. Foto: Wilfried Hiegemann

Eine knappe Stunde nach dem Abpfiff war Stephan Zurfähr noch unschlüssig, wie er das 1:1 (1:0) des BSV Roxel bei Schlusslicht Viktoria Heiden bewerten sollte. „Ich bin nicht zufrieden, aber auch nicht unzufrieden“, sagte der BSV-Trainer nach den 90 Minuten, in denen am Ende auch kein Punkt oder gar drei möglich gewesen wären. „Das Spiel hätte in alle Richtungen ausgehen können. So denke ich, dass das Unentschieden verdient ist.“

Die ersatzgeschwächten Roxeler kamen nur schwer in die Partie – und gingen dennoch in Führung. Am Ende der ersten guten Kombination bediente Startelf-Debütant Jan Brand den gestarteten Thomas Rauen , der den Ball unter die Latte hämmerte (19.). Es folgte die beste Phase des BSV, der mehr Spielanteile, aber auch Pech hatte, als Schiedsrichter Holger Derbort ein Heidener Handspiel im Strafraum nicht ahndete (34.). „Viele pfeifen den Elfmeter“, meinte Zurfähr, der dem Unparteiischen aber keinen Vorwurf machte.

Den richtete er schon eher an sein Team, das nach dem 1:1 von Bernd Oenning (53.) „aufgescheucht und nicht mehr strukturiert“ (Zurfähr) war. So gab es nur noch eine Chance für Roxel , als Rauen per Kopf nur die Latte traf (79.). – BSV: Neuhaus - Diederichs, Lambert, Seeger, Harder (75. Krieger) - Andrick, Gockel - J. Schliesing, T. Schliesing, Rauen - Brand

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4346121?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F