Fußball: Westfalenliga 5:1 in Herford – der TuS baut seine Serie aus

Münster -

Der TuS Hiltrup ist in der Fußball-Westfalenliga nun so richtig in Schwung gekommen. Nachdem die Truppe von Trainer Carsten Winkler schon beim SC Preußen Münster II (3:0) und gegen den TuS Haltern gewonnen hatte, nahm er auch beim SC Herford alle drei Punkte mit.

Von Henner Henning
Traf zum 1:0: Hiltrups Guglielmo Maddente.
Traf zum 1:0: Hiltrups Guglielmo Maddente. Foto: Peter Leßmann

Der TuS Hiltrup hat einen Lauf – und hat das eindrucksvoll beim SC Herford über 90 Minuten dokumentiert. Mit 5:1 (2:1) gewann der Westfalenligist und baute seine Serie auf sechs ungeschlagene Partien am Stück aus. „Auch wenn der Sieg vielleicht ein bisschen zu hoch ausgefallen ist, war er verdient. Wir haben sehr konsequent und gut gegen Ball und Gegner gespielt“, sagte Trainer Carsten Winkler zufrieden.

Nach dem frühen, verletzungsbedingten Aus von Janik Bohnen fand der TuS den besseren Einstieg in die Begegnung, in der der quirlige und engagierte Guglielmo Maddente den ersten dicken Akzente setzte und nach 18 Minuten die Gäste in Führung brachte. Nachdem Eric Rottstegge auf 2:0 gestellt hatte (38.), überstand der TuS auch dank Torwart Romain Böcker den ersten Herforder Ansturm, das 1:2 durch Pascal Röber aber konnte er auch nicht verhindern (44.). Da passte es den Hiltrupern perfekt, dass direkt nach dem Wechsel Manuel Beyer einen an Jonas Wiethölter verursachten Foulelfmeter verwandelte – und damit Herford ausbremste. Michael Fromme per Schlenzer (72.) und der starke Kai Kleine-Wilke mit einem sehenswerten Heber schraubten das Ergebnis in die Höhe. – TuS: Böcker - Kleine-Wilke, Beyer, Finkelmann, Blesz - Wiethölter, Rottstegge - Bohnen (14. Kottenstede), Maddente (77. Niehues), Schölling (61. Fromme) - Könemann.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4344463?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F