Handball: Landesliga HSG kämpft sich gegen Sendenhorst zum ersten Punkt

Münster -

Immerhin den ersten Saisonpunkt rettete die HSG Gremmendorf/Angelmodde in ihrem Heimspiel gegen die SG Sendenhorst. Beim 24:24 war Simon Marchand neunfacher Torschütze, obwohl er eigentlich gar nicht mehr zum Kader zählt.

Von Thomas Austermann
Simon Marchand (M.) traf neun Mal. 
Simon Marchand (M.) traf neun Mal.  Foto: Wilfried Hiegemann

Erster Punkt für Landesligist HSG Gremmendorf / Angelmodde : Beim 24:24 (10:13) im Heimspiel gegen die SG Sendenhorst überwog das kämpferische Element bei den Münsteranern, die den auf Heimaturlaub weilenden Simon Marchand ausnahmsweise einsetzten und mit ihm einen neunfachen Torschützen aufboten. „Das war am Ende eine Willenssache“, lobte Trainer Axel Binnenbruck die Einstellung des Kaders. „Wir arbeiten noch immer gegen zu viele Ballverluste an.“ Die beiden letzten Marchand-Tore sicherten im Schlussspurt das Remis. Sendenhorst führte ab der 13. Minute.

HSG-Tore: Marchand (9), Yoshikane (6), Schröder (3), Bröer, Linke (je 2), Kempken, Kuhlenkamp (je 1)

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4330069?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F