Fußball: SC Arminia Ochtrup In Ochtrup wird der „General“ verabschiedet

Ochtrup -

Drei verdiente Ehrenamtliche wurden jetzt bei Arminia Ochtrup verabschiedet. Nach Jahrzehnten im Einsatz für den Nachwuchs gehen Monika Schomann, Willi Mollen und Hermann Düker in den verdienten Ruhestand. Damit ist auch für den „General“ Schluss.

Drei verdiente Ehrenamtliche: (v.l.) Willi Mollen, Monika Schomann und Hermann Düker.
Drei verdiente Ehrenamtliche: (v.l.) Willi Mollen, Monika Schomann und Hermann Düker. Foto: Arminia Ochtrup

Im Rahmen einer Feierstunde der Jugendfußballer des SC Arminia Och­trup verabschiedete Jugendobmann Paul Schomann in einer seiner letzten Amtshandlungen drei verdiente Ehrenamtler. Monika Schomann, Willi Mollen und Hermann Düker prägten über einige Jahrzehnte die ehrenamtliche Arbeit des Vereins mit.

„Die Jugendfußballer verlieren mit diesem Trio drei Säulen, die sich mit viel Herzblut dem Nachwuchs verschrieben hatten“, lobte Paul Schomann. Seine Frau sowie Mollen und Düker nehmen den Wechsel der SCA-Fußballer in den neuen Verein zum Anlass, in den verdienten ehrenamtlichen Ruhestand zu wechseln.

►  Monika Schomann: Sie startete 1978 als Trainerin der A 2. Über die Jahre trainierte und betreute sie Mannschaften in der E- und D-Jugend sowie Mädchenteams. Im FLVW-Zeltlager am Lensterstrand lenkte und leitete sie 15 Jahre die Geschicke der Jungen und Mädchen des SC Arminia und einigen anderen Vereinen des Kreises. 1992 übernahm sie gänzlich die Jugendgeschäftsführung der Abteilung. Die Planung, Organisation, Durchführung und Begleitung des Spiel- und Trainingsbetriebes lag in ihren Händen. Von den Trainern wurde sie liebevoll „General“ genannt.

►  Willi Mollen: Seine Anfänge gehen in das Jahr 1970 zurück. Gerade selbst aus der Jugend kommend, trainierte er die damalige Schüler-Altersgruppe (heute C-Jugend). Im gleichen Jahr ging es mit über 50 Kindern in das Zeltlager nach Nachrodt. In der Folge trainierte Mollen so ziemlich in allen Altersgruppen, in den vergangenen zwölf Jahren dann ausschließlich mit seinem Weggefährten Hermann Düker die C 2.

►  Hermann Düker: Düker stieg 1980 in die Jugendarbeit beim SC Arminia Ochtrup ein. Mit seinem Kumpel Willi Mollen bildete er stets ein kongeniales Trainergespann. Die Zusammenarbeit der beiden startete in der E-Jugend und ging über die D-Jugend hin bis in den C-Jugend-Bereich.

Düker und Mollen übten ihre Aufgaben stets mit großer Freude und viel Spaß aus. Mit der ihr eigenen Art gelang es ihnen immer wieder, dies auch auf ihre Spieler zu übertragen. Die sportlichen Erfolge ließen daher nicht auf sich warten. Mit dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft im Dezember bescherten ihnen ihre Jungs ein passendes Abschiedsgeschenk.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5402190?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F