Fußball in der Kreisliga A Steinfurt Matellia Metelens Julius Vehoff ist gut zufrieden

Metelen -

Über einen wichtigen Heimsieg durfte sich der FC Matellia Metelen am Sonntag freuen. Die Elf von Spielertrainer Julius Vehoff verwies Eintracht Rodde mit 3:1 (2:0) in die Schranken. Dabei machten die Stürmer der Hausherren nachhaltig auf sich aufmerksam.

Starke Vorstellung: Lukas Kippelt.
Starke Vorstellung: Lukas Kippelt. Foto: Marc Brenzel

Matellia Metelens A-Liga-Fußballer haben ihr Heimspiel gegen Eintracht Rodde mit 3:1 (2:0) gewonnen. Einen wesentlichen Anteil am Erfolg hatte Christopher Viefhues , der den ersten Treffer selbst erzielte und einen weiteren vorbereitete.

„Nach dem Nackenschlag am vergangenen Wochenende in Horstmar hat sich die Truppe heute gut präsentiert und ist für ihre Arbeit belohnt worden“, resümierte der verletzte Spielertrainer Julius Vehoff .

Die Hausherren waren im ersten Abschnitt konsequenter und kamen so zu Möglichkeiten. Die Versuche von Viefhues (12.) und Max Prantler (15.) brachten aber nichts ein. Glück hatten die Metelener, als die Gäste einen Freistoß an den Innenpfosten setzten (26.).

Das kam einem Warnschuss gleich, denn fortan wirkte die Elf aus der Vechtegemeinde wie aufgeweckt und marschierte über die Außenbahnen in die gegnerische Hälfte. Das 1:0 resultierte aus einer sehenswerten Kombination zwischen Viefhues und Lukas Kippelt (40.). Kurz danach drehten die beiden Matellia-Angreifer den Spieß um: Diesmal traf Kippelt nach Vorarbeit von Viefhues (45. + 1).

Direkt nach dem Seitenwechsel verpasste Viefhues das mögliche 3:0, doch das holte Max Prantler nach Zuspiel von Lukas Kippelt in der 57. Minute nach. Die Rodder betrieben später Ergebniskorrektur, als Niklas Van De Velde im Anschluss an einen Freistoß ein Eigentor unterlief (68.). Doch das gefährdete den Metelener Heimsieg nicht mehr.

„Kompliment an meine Jungs. Der Sieg hätte aufgrund der vielen herausgespielten Chancen sogar noch höher ausfallen können. Ich bin gut zufrieden“, freute sich Julius Vehoff nach dem Schlusspfiff.

Matellia Metelen: Stadler – N. Van De Velde (85. Junk), op de Bekke, Langehaneberg – Prantler (81. Krabbe), J. Kippelt, Schürmann (86. Stücker), L. Van De Velde, Feldhues – Viefhues, L. Kippelt.

Tore: 1:0 Viefhues (40.), 2:0 L. Kippelt (45. + 1), 3:0 Prantler (57.), 3:1 N. Van De Velde (68., Eigentor).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4330253?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F