Fußball in der Kreisliga A Steinfurt Amisia Rheine war eine Nummer zu groß

Ochtrup -

Für den FC Schwarz-Weiß Weiner gab es im Heimspiel gegen Amisia Rheine nichts zu holen. Obwohl die Ochtruper gegen den Aufstiegsfavoriten bis zur Pause ein Unentschieden hielten, setzte es eine 1:5-Niederlage. Trainer Florian Dudek nahm das Ergebnis mit Fassung hin.

Von Maximilian Stascheit
Augen zu und durch: Florian Dudek.
Augen zu und durch: Florian Dudek. Foto: Thomas Strack

Eine ganze Weile sah es danach aus, als könnte der FC Schwarz-Weiß Weiner gegen den Tabellenzweiten Amisia Rheine ein Wörtchen mitreden. Denn obwohl die Gäste ihre spielerischen Qualitäten von Beginn an unter Beweis stellten, konnte die Elf von Trainer Thomas Dudek den Rheinensern zumindest bis zum Ende der ersten Halbzeit Paroli bieten. Letztlich machte sich dennoch bemerkbar, dass die Amisia für das Team aus der Ochtrup einfach eine Nummer zu groß ist. 1:5 (1:1) lautete der Endstand – ein Ergebnis, das Dudek mit Fassung hinnahm. „Wir müssen unsere Punkte halt gegen andere Mannschaften holen“, so das nüchterne Fazit des Übungsleiters.

Der Respekt vor dem Gegner war seinem Team in den ersten 20 Minuten deutlich anzumerken, weshalb die Amisen durch ein Kopfballtor von Fabio da Costa Pereira auch verdient in Führung gingen (19.). Anschließend stellten die Schwarz-Weißen allerdings fest, dass der Rivale in der Abwehr durch gutes Kombinationsspiel verwundbar ist. Dies zahlte sich aus, als Yannick Bode das Leder im Strafraum uneigennützig auf den perfekt stehenden Michael Möllers abspielte, der souverän zum Ausgleich einnetzte (26.).

Dennoch sollte der Halbzeitstand nur eine Momentaufnahme bleiben. Dafür sorgte die mit für die Kreisliga überqualifizierten Spielern ausgestattete Offensivabteilung der Emsstädter, die der Weiner durch einen Doppelschlag durch da Costa Pereira und Elidon Bilali den Genickbruch verpasste (60./62.). Kevin Drees und erneut da Costa Pereira markierten mit ihren Toren schließlich den Endstand.

FC SW Weiner : Asbrock (65. Wolke) – Deitmaring (63. J. Bröker) , Koßmann, Löcker, T. Bröker (65. Huning) – Hüntemann, Walzel, Bode, Heinenbernd – Lenfert, M. Möllers.

Tore : 0:1 da Costa Pereira (19.), 1:1 M. Möllers (26.), 1:2 da Costa Pereira (60.), 1:3 Bilali (62.), 1:4 Drees (79.), 1:5 da Costa Pereira (83.).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4330041?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686799%2F