Fußball: Hallenkreismeisterschaft der Junioren Harter Kampf um die Endrundenplätze

Ochtrup -

Die Junioren-Fußballer spielen in diesen Tagen in diversen Orten um die Hallen-Kreismeisterschaft. Die ersten Entscheidungen sind bereits gefallen.

Von Maximilian Stascheit
Die Spieler von Matellia Metelen (l.) und Vorwärts Wettringen dürfen am Samstag wiederkommen. 
Die Spieler von Matellia Metelen (l.) und Vorwärts Wettringen dürfen am Samstag wiederkommen.  Foto: Maximilian Stascheit

Für den Auftakt einer langen Hallenfußballwoche am Ochtruper Schulzentrum sorgten am Mittwoch und Donnerstagmorgen die E2-Junioren. In vier Vorrundengruppen spielten die Nachwuchskicker in dem von der SV Langenhorst/Welbergen ausgerichteten Turnier die Teilnehmer für die Endrunde aus, welche am Samstagmorgen stattfinden wird.

Dabei präsentierten sich die Gastgeber bereits in guter Verfassung und zogen mit neun Punkten aus vier Spielen in die Entscheidungsrunde ein. Lediglich im Duell gegen die JSG Amisia/GW Rheine mussten die Schwarz-Gelben eine 0:1-Niederlage einstecken. Als Zweiter der Gruppe 4 qualifizierte sich auch der Ski-Club Rheine für die Runde der besten acht Mannschaften.

Enger war das Ergebnis in der ersten Vorrundengruppe, wo Arminia Ochtrup zwei Siege und zwei Unentschieden für den Gruppensieg reichten. Dahinter sicherte sich Eintracht Rheine nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber der JSG Lau-Brechte/Weiner das Ticket für die Endrunde.

Außerdem dürfen der SV Wilmsberg, der SC Altenrheine, Matellia Metelen und Vorwärts Wettringen am Samstag erneut die Reise in die Töpferstadt antreten. Dort werden die Partien ab 9.30 Uhr zunächst in zwei Gruppen ausgetragen, ehe es anschließend in einer Platzierungsrunde um Pokale und den Titel geht.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5386381?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686795%2F