Fußball: Bezirksliga Greven 09 am Nullpunkt

Greven -

Was ist das Wichtigste, wenn man eine Mannschaft übernimmt, die sich in den vergangenen Wochen mit ihren Auftritten Stück für Stück ans Ende der Tabelle gespielt hat?

Von Ulrich Schaper
Vorne wie hinten gefragt: Zuletzt hat Kapitän Niklaas Houghton in allen Mannschaftsteilen aushelfen müssen. Wo er diesmal spielen wird? Man weiß es nicht. Trainer Andreas Sommer (kleines Bild) sucht noch nach der passenden Aufstellung.
Vorne wie hinten gefragt: Zuletzt hat Kapitän Niklaas Houghton in allen Mannschaftsteilen aushelfen müssen. Wo er diesmal spielen wird? Man weiß es nicht. Trainer Andreas Sommer (kleines Bild) sucht noch nach der passenden Aufstellung. Foto: Ulrich Schaper

Trainer Andreas Sommer , der in dieser Woche offiziell als Nachfolger des geschassten Thomas Fraundörfer beim SC Greven 09 vorgestellt wurde, sagt: „Weiterarbeiten.“ Die Qualität, die Klasse zu halten, sei erkennbar vorhanden. Außerdem sei den Spielern trotz der prekären Lage nicht Angst und Bange: „Die Jungs haben Spaß am Spiel. Sie machen einen guten Eindruck. Das war allerdings auch schon in den Wochen, wo Thomas sie trainiert hat so.“ Zurück in die Erfolgsspur werde man nur mit einem vollen Kader kommen. „Wir müssen die kleinen Wehwehchen konsequent auskurieren. Wenn wir mehr Leute zur Verfügung haben, steigt auch die Trainingsqualität und wir haben in den Pflichtspielen mehr Optionen auf dem Platz.“ Die Trainingsbeteiligung und -intensität habe gestimmt. Der nächste Gegner kann kommen.

Der heißt an diesem Wochenende FC Gievenbeck . Die U23 des Clubs ist dabei ein unangenehmer, weil spielstarker, offensiver und aggressiver Gegner, wie Sommer vermutet. Natürlich weiß auch der neue Übungsleiter, dass dem Tabellenvierten allein mit einer guten Trainingsleistung und Spaß am Fußball nicht beizukommen sein wird, dass es vielmehr eine konzentrierte und engagierte Leistung braucht – und zwar so lang, bis das Spiel abgepfiffen ist. „Es wird unsere Aufgabe sein, dass wir Gievenbeck unsere Spielidee aufdrängen und von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert zu bleiben.“

Viele der Stammspieler fehlen bei 09 weiterhin verletzt – besonders schmerzhaft ist die Personalsituation in der Defensive. „Da werden vor allem unsere Mittelfeldspieler gefordert werden, Aufgaben in der Verteidigung zu übernehmen, um die Abwehr zu entlasten.“

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4384519?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F