Golf: Oktoberturnier beim GC Aldruper Heide Auch Lederhose und Dirndl brachten Punkte

Greven -

Es herrschte beste Laune auf der Terrasse des Clubs, und bei herrlichem Wetter konnte man auf ein Festzelt gut verzichten. Bunt gekleidet mit Dirndl, Lederhode oder bayrischem Trachtenhut, sorgten die Golfer schon von Beginn an für Heiterkeit. Mit dem Fassanstich durch Schatzmeister Bernd Uwe Marbach, der gleichzeitig Urheber des Events ist, und seinem Ruf O’zapft is!, starteten die Golfer einen Tag voller Fröhlichkeit und Ausgelassenheit. Vorab gab es die obligatorische Maß aus dem Hahn, aber weil es dann bald an den Start ging, musste jeder Maß halten.

Stilsicher: Wie es sich auf der „Wiesn“ gehört, kamen einige Spieler in Lederhosen.
Stilsicher: Wie es sich auf der „Wiesn“ gehört, kamen einige Spieler in Lederhosen. Foto: GC Aldruper Heide

Die Turnierausschreibung entsprach dem Anlass. So wurde ein 2er-Scramble gespielt, bei dem ein Team auch den einen oder anderen Fehlschlag reparieren kann. Gleichzeitig wurden für die Kostüme und Hüte Punkte gutgeschrieben, die den Spielergebnissen zugeschlagen wurden, so dass letztendlich auch in dem Wettbewerb selbst ein guter Schuss Unernst vorprogrammiert war, womit die gute Stimmung auf den Golfplatz ihre Fortsetzung fand. Nichtsdestotrotz gingen alle die Runde mit großem Engagement an. Die Wertung der Spielleistungen wurde in zwei Gruppen vorgenommen. Die Gruppe A bildeten die Teams mit einer gemeinsamen Vorgabe bis 46,5. In der Gruppe B spielten die Paare mit einer höheren Vorgabe. Die Ranglisten sahen nach dem 18. Loch so aus:

Gruppe A: 1. Marc Hohenbrink/ Andre Westrup (55 Nettopunkte nach Stableford), Gruppe B: 1. Johannes Reisenberg/ Waltraud Ehrenbrink (62)

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4352820?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F