Golf Golfen der Generationen

Greven -

Beim Golfclub Aldruper Heide stehen Kinder und Jugendliche hoch im Kurs. Das Eltern-Kind-Turnier ist ein Beispiel dafür, warum Golf ein generationenübergreifender Sport ist.

Das 9-Loch-Turnier gewannen Johanna Schobben und Dr. Anne Witte mit 33 Nettopunkten. Zufrieden waren derweil offenbar alle Teilnehmer.
Das 9-Loch-Turnier gewannen Johanna Schobben und Dr. Anne Witte mit 33 Nettopunkten. Zufrieden waren derweil offenbar alle Teilnehmer. Foto: nn

„Unser Ziel ist, dass alle Generationen gemeinsam Spaß beim Golfspielen haben,“ lautete die Vorgabe von Jugendwart Konny Dömer . Dass dieses Ziel erreicht wurde, bewiesen 60 Teilnehmer beim Eltern-Kind-Turnier im Golfclub Aldruper Heide. Die Kinder und Jugendlichen spielten Chapmann-Vierer im Team mit Müttern, Vätern, Großmütter, Großväter, Patentanten und sonstigen Verwandten. In einigen Fällen wurde noch auf Nachbarn und „Leiheltern“ zurückgegriffen.

Das Wichtigste: Jung und alt waren bei herrlichem Golfwetter mit Begeisterung dabei. Die jüngsten „Bambinis“ spielten über neun Bahnen, während die älteren Jungs und Mädchen volle 18 Loch absolvierten. Einhelliges Fazit am Ende des Turniers: „Es hat unheimlich viel Spaß gemacht und muss natürlich im nächsten Jahr wiederholt werden.“

Jugendwart Konny Dömer und Pro Jason Middleton übergaben bei der Siegerehrung diese Preise: Das 9-Loch-Turnier gewannen Johanna Schobben und Dr. Anne Witte mit 33 Nettopunkten. Platz 2 belegten Henning und Silke Aßmus (26 Punkte) vor Jonah und Jason Middleton (25 Punkte).

Die Nettowertung des 18 Loch-Turniers gewannen Torben und Björn Kophstahl mit 48 Nettopunkten vor Justus und Dr. Ester Domning (45 Punkte). Platz drei belegten Felix und Manfred Rüschenschmidt (43). Die Bruttowertung gewannen Joshua Vogt und Rolf-Peter Schröer mit 33 Punkten.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4335021?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F