Jugendfußball Bezirksliga Das Glück des Tüchtigen

Greven -

Die Personalsituation bleibt bei den B-Junioren des SC Greven 09 angespannt. Punkte fährt das Team von Ulli Peppenhorst dennoch ein.

Von Sven Thiele
Ulli Peppenhorst 
Ulli Peppenhorst  Foto: nn

Die Erwartungen der B-Juniorenfußballer des SC Greven 09 waren in Anbetracht der angespannten Personalsituation nicht sonderlich groß. Umso größer war der Jubel nach dem überraschenden Punktgewinn bei der Warendorfer SU. Dieses 0:0 stimmte zumindest 09-Trainer Ulli Peppenhorst zufrieden: „Kämpferisch und läuferisch war das sehr überzeugend.“

Große Gedanken musste sich Grevens Trainer am Sonntag mit Blick auf die Aufstellung nicht machen. Die mit elf fitten Spielern des Stammkaders sowie zwei B2-Spielern angereisten Grevener stellten sich von alleine auf. Doch wie schon in der Woche zuvor gegen Altenberge erwies sich die Zusammenstellung als erfolgreich.

Bis zur 68. Minute ließen die 09er die favorisierten Warendorfer zu kaum einer Gelegenheit kommen. Brenzlig wurde es erst in der Schlussphase, in der Linus Janning im 09-Gehäuse mehr und mehr in den Blickpunkt rückte. Grevens Schlussmann war an diesem Vormittag hellwach, parierte ein ums andere Mal prächtig und bewahrte seine Elf vor dem Rückstand.

Gehörig ins Wanken geriet der Punktgewinn noch einmal drei Minuten vor dem Ende, als die Warendorfer einen Elfmeter zugesprochen bekamen. Doch „das Glück des Tüchtigen“ (Peppenhorst) war auf Grevener Seite. Der Ball verfehlte sein Ziel und Greven durfte den dritten Punktgewinn in Folge bejubeln.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4335012?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F