Fußball: Kreisliga B Verkehrsunfall überschattet B-Liga-Partie zwischen Greven und Senden

Greven -

Es gibt Tage, da ist Fußball wirklich nur noch Nebensache. Am Dienstag war einer dieser Tage. Ein schwerer Verkehrsunfall, an dem ein Spieler des SC Greven 09 II beteiligt war, überschatte das Kreisliga-B-Duell zwischen Greven und dem VfL Senden III.

Von Ulrich Schaper
Julian Lammers (links) erzielte die zwischenzeitliche 4:2-Führung für die Grevener.
Julian Lammers (links) erzielte die zwischenzeitliche 4:2-Führung für die Grevener. Foto: Stefan Bamberg

„Wir haben am Dienstagmorgen von dem Unfall erfahren“, sagt 09-Trainer Dennis Lammers . Nach Rücksprache mit dem Mannschaftsrat entschied Lammers gemeinsam mit seinen Spielern, die Partie nicht abzusagen.

„Natürlich hat das in den Köpfen eine Rolle gespielt“, sagt der 09-Verantwortliche. Er selbst habe sich während der Begegnung mehrere Male dabei erwischt, mit den Gedanken abzuschweifen. „Da ist Fußball einfach nicht mehr wichtig. Das Ergebnis ist zweitrangig.“

Gute Nachricht gab es dann doch noch: Nach einer mehrstündigen Operation befindet sich der Spieler auf dem Weg der Besserung.

Im Vergleich zum 2:2 gegen Westfalia Kinderhaus III hatte Lammers seine Mannschaft auf acht Positionen verändert. „Das hat sich bemerkbar gemacht. Wir sind zu unserem Angriffsfußball und Pressing zurückgekehrt.“

Die Tore für 09 erzielten Felix Beuning (16., 37.), Bastian Ascheberg (31.) und Julian Lammers . Erst in der 94. Minute gelang Senden der Ausgleich zum 4:4. „Ärgerlich allemal – aber wie gesagt, das ist mir heute wirklich egal“, sagte Lammers.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4320559?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F