Volleyball Landesliga Zufrieden trotz Niederlage

Greven -

Im ersten Landesligaspiel nach ihrem Aufstieg reicht es für die Volleyballerinnen des TVE Greven nicht zu einem Sieg – dennoch hält sich der Verdruss in Grenzen.

Die 1. Damen-Mannschaft vom TVE Greven (hinten von links):
Die 1. Damen-Mannschaft vom TVE Greven (hinten von links): Foto: nn

Am Samstag hatte die Damen-Mannschaft vom TVE Greven ihr erstes Saisonspiel in der Landesliga . Mit TUS Saxonia Münster war ein starker Gegner auf der anderen Netzseite, der sich in dieser Saison den Aufstieg als Ziel gesetzt hat. Die Grevenerinnen konnten als Aufsteiger also befreit aufspielen.

So startete das Team auch sehr gut in den ersten Satz. Mit viel Spielfreude und guten Angaben machten die TVE-Damen den Gegnerinnen aus Münster den Spielaufbau schwer. Mit guten Blockaktionen und gezielten Angriffen hielten die Grevenerinnen gut mit, mussten den Satz aber wegen einer kurzen Schwächephase in der Mitte des Satzes mit 20:25 abgeben.

Motiviert gingen die TVE-Damen in den zweiten Satz und zeigten, dass sie in diese Liga gehören. Druckvolle Angaben und gut gesetzte Angriffe von Christina Feldmann aus dem Hinterfeld und Clara Tewinkel über Diagonal brachten eine 16:10 Führung, die in einen 25:16 Satzgewinn umgewandelt wurden.

Im dritten Durchgang drehten dann die Damen vom TUS Saxonia wieder etwas auf. Zwar gelang es den Grevener Damen, durch gute Blockaktionen manchen Angriff direkt abzuwehren, sie waren in der Abwehr aber zu oft einen Schritt zu spät. So ging der Satz mit 25:22 knapp an die Gegnerinnen aus Münster.

Im vierten Satz zog Saxonia direkt zu Beginn durch starke Aufschläge mit 5:0 davon. Die Grevenerinnen kämpften sich zwar immer wieder durch gut platzierte Angriffe und eine wache Abwehr heran, verschlugen aber zu viele Angaben und mussten den Satz mit 16:25 und das Spiel mit 3:1 abgeben.

Gegen die starken Gegnerinnen vom TUS Saxonia Münster zeigten die TVE Damen trotzdem ein sehr gutes Spiel zum Saisonauftakt. Mit den spannenden Ballwechseln und einem guten Aufbauspiel ist die Grevener Mannschaft sehr zufrieden und kann positiv auf die kommende Saison blicken.

Zeigen die Damen im nächsten Spiel die gleiche Leistung, sollte gegen Borken Hoxfeld 3 vor heimischer Kulisse ein Sieg drin sein. Gespielt wird um 16 Uhr in der Mühlenbachhalle.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4318380?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686793%2F