TV-Monat September ARD und ZDF verlieren, Private legen zu

Die Olympischen Spiele habe die öffentlich-rechtlichen Sender im August weit nach vorne gebracht. Jetzt ist wieder der Alltag eingekehrt.

Von dpa
RTL hat Boden gutgemacht.
RTL hat Boden gutgemacht. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin (dpa) - Die öffentlich-rechtlichen TV-Sender haben im TV-Monat September nach Marktanteilen eingebüßt, aber ihre führenden Plätze behalten.

Das ZDF blieb mit 11,9 Prozent Marktanteil auf Rang eins, im August waren es dank Olympia noch 14,2 Prozent. Das Erste rangierte mit 11,0 Prozent (14,0 Prozent) dahinter.

Der private Marktführer RTL legte von 8,3 auf 10,2 Prozent zu. Sat.1 verbesserte sich von 7,0 auf 7,8 Prozent, Vox von 5,0 auf 5,6 Prozent und ProSieben leicht von 4,7 auf 4,8 Prozent. Kabel eins steigerte sich von 3,6 auf 3,8, RTL II von 3,3 auf 3,5 Prozent. Super RTL legte von 1,7 auf 1,8 Prozent zu, die dritten ARD-Programme gewannen von 11,7 auf 11,9 Prozent.

Beim für die Privatsender wichtigen jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren siegte RTL mit 13,3 Prozent (August: 11,2 Prozent) vor ProSieben mit 9,7 Prozent (10,1 Prozent).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4349216?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F