Rolinck holt den Baum vom Turm Tanne ist 13,55 Meter hoch

Burgsteinfurt -

Genau 1079 Teilnehmer gab es beim aktuellen Gewinnspiel um die Höhe des Tannenbaums auf dem Turm der Rolinck-Brauerei. Gestern wurde er vom Dach geholt und von Landvermesser Rudolf Wehmeyer und seinen Mitarbeitern vermessen: Exakt 13,55 Meter ist der aus Horstmar stammende Nadelbaum groß.

Von Bernd Schäfer
Alfred Tschirner (2.v.l.) und Thomas Bressem (2.v.r.) vermaßen den Baum jetzt mit Landvermesser Rudolf Wehmeyer (l.) und seinen Mitarbeitern.
Alfred Tschirner (2.v.l.) und Thomas Bressem (2.v.r.) vermaßen den Baum jetzt mit Landvermesser Rudolf Wehmeyer (l.) und seinen Mitarbeitern. Foto: Bernd Schäfer

Und eine einzige Teilnehmerin hatte die Höhe auf den Zentimeter genau geraten, Heike Willers aus Borghorst kann sich über eine Jahresration (52 Kisten) Rolinck freuen.

Weitere zwölf Teilnehmer hatten weniger als zehn Zentimeter Abweichung geschätzt – sie erhalten jeweils eine Kiste Rolinck, sechs Biergläser, einen Würfelbecher und ein Skatspiel.

Bei der Durchsicht der Schätzungen erlebten Brauereileiter Thomas Bressem und Rechtsanwalt Alfred Tschirner, der die Ermittlung der Gewinner überwachte, manche Überraschung: Ein Teilnehmer hatte den Baum wohl aus einem Kilometer Entfernung zwischen Daumen und Zeigefinger gemessen und schätzte ihn auf einen Zentimeter, ein anderer Tipp machte ihn gleich 210 Meter hoch – das schaffte er allerdings nicht einmal mit Turm.

Bis nach Berlin oder Kiel wird man Turm und Tanne wohl nicht sehen können – dennoch wurden auch dort Höhenschätzungen abgegeben. Während Alfred Tschirner glaubt, dass die Teilnehmer zum Weihnachtsbesuch in Burgsteinfurt weilten und dabei den Baum ins Visier nahmen, glaubt Thomas Bressem an eine andere Möglichkeit: „Die sind bestimmt extra wegen uns nach Burgsteinfurt gekommen.“

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5410650?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F