Bürgerpreis der Kreissparkasse für „Anti-Rost“-Initiative und Verein „Dampfross“ „Vorbildliche Integrationsarbeit“

Steinfurt -

Der Verein „Dampfross“ und die „Anti-Rost“-Initiative aus Steinfurt sind mit dem Deutschen Bürgerpreis 2016 der Kreissparkasse Steinfurt ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung würdigt die Integrationsarbeit mit Flüchtlingen, die beide Initiativen leisten, heißt es in einer Mitteilung des Kreditinstituts.

Preisverleihung:  Die „Anti-Rost“-Helfer (Foto mit dem Vorstand der Kreissparkasse) nahmen jetzt ebenso wie die Dampfross-Spitze die Auszeichnung entgegen.
Preisverleihung:  Die „Anti-Rost“-Helfer (Foto mit dem Vorstand der Kreissparkasse) nahmen jetzt ebenso wie die Dampfross-Spitze die Auszeichnung entgegen.

„Durch staatliches Handeln allein kann Integration nicht gelingen. Dafür braucht es engagierte Bürger. Und genau das zeigen das Dampfross und die Anti-Rost-Initiative in hervorragender Art und Weise“, sagte Vorstandsmitglied Heinz-Bernd Buss bei der Preisverleihung. Als Auszeichnung überreichte er zusammen mit Stefan Kreft , Leiter der Sparkassenfiliale Kroosgang, und Regionaldirektor Stephan Runde die offizielle Plakette des Deutschen Bürgerpreises und jeweils eine Spende in Höhe von 500 Euro.

Das Dampfross erhielt den Bürgerpreis für das Projekt „Ankommen? Willkommen! Kultur schlägt Brücken“. Initiiert wurde es von fünf Jugendlichen. „Die haben einfach Jugendliche aus anderen Ländern an die Hand genommen, und ihnen die Stadt gezeigt, Zeit zusammen verbracht, gekocht oder gemalt“, so Dampfross-Leiterin Elke Schmitz. Und sie ergänzte: „Wir hatten viele tolle Momente, Freundschaften sind entstanden. Da war das Sprachproblem oft gar kein Problem mehr.“

Sehr zufrieden blickten auch die Mitglieder der „Anti-Rost“-Initiative auf die vergangenen Monate zurück. „Wir haben bereits mehr als 500 Fahrräder auf Vordermann gebracht und an Flüchtlinge weitergegeben. Denn mit den Fahrrädern werden die Mitbürger mobiler, können zu Sprachkursen fahren und andere Aufgaben erledigen“, wird Dr. Volkhard Riedel in der Mitteilung zitiert. Dank der großen Spendenbereitschaft vieler Steinfurter und der Hilfe vieler Ehrenamtlicher sei die Aktion ein „großer Erfolg“.

„Ihre Initiativen sind ein tolles Netzwerk. Sie haben einen kleinen Stein ins Wasser geworfen und eine große warme Welle erzeugt“, lobte Heinz-Bernd Buss das „außergewöhnliche Engagement“. Man merke, dass die Flüchtlingshilfe eine Herzensangelegenheit der vielen Ehrenamtlichen sei.

Der Bürgerpreis der Sparkassen-Finanzgruppe steht in diesem Jahr unter dem Motto „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“. Prämiert werden Projekte, die den Austausch und das Miteinander fördern und sich um Menschen kümmern, die sich „außen vor“ fühlen. Das „Dampfross“ wie auch die „Anti-Rost“-Initiative sind dank der Auszeichnung der Kreissparkasse Steinfurt automatisch für den nationalen Wettbewerb qualifiziert. Die Bundessieger werden Ende des Jahres in Berlin gekürt.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4354472?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F