30. Burgsteinfurter Erntedankmarkt hält am 2. Oktober Alles dreht sich um die „tolle Knolle“

Burgsteinfurt -

Lust auf einen Kurzaufenthalt in Köln mit Hotelübernachtung? Oder eine Besichtigung der Krombacher-Brauerei? Alternativ stehen auch – unter anderem – zwei Buffet-Gutscheine für das Café Probst oder ein Geschenkkorb der Firma Palstring in Aussicht. Wo? Beim Schätzwettbewerb des Erntedankmarkts am 2. Oktober (Sonntag), bei der sich Landrat Dr. Klaus Effing aufwiegen lässt.

Von Ralph Schippers
Rührten schon mal kräftig die Werbetrommel: Anbieter und Organisatoren des Erntedankmarktes, der am 2. Oktober in der Burgsteinfurter Innenstadt stattfindet.
Rührten schon mal kräftig die Werbetrommel: Anbieter und Organisatoren des Erntedankmarktes, der am 2. Oktober in der Burgsteinfurter Innenstadt stattfindet. Foto: Schippers

„Wir haben mit der DLRG lange überlegt womit“, erklärte SMarT-Geschäftsführerin Marion Niebel am Montag beim Pressetermin. Dann habe man sich erinnert, dass der oberste Chef der Kreisbehörde Vegetarier ist und sich für Kartoffeln entschieden. Als Sponsor der Erdäpfel Marke Annabell tritt der Raiffeisenmarkt Steinfurter Land auf. „Die Kartoffeln spenden wir anschließend der Steinfurter Tafel“, kündigte Marktleiter Heinrich Prümers an.

Nicht nur durch die seit Jahren etablierte Schätzaktion, auch sonst ist der Erntedankmarkt von der Tradition bestimmt. Immerhin gibt es ihn schon drei Jahrzehnte. Im ersten Jahr der Übernahme von der Werbegemeinschaft Burgsteinfurt haben die Organisatoren des Marketing- und Touristikvereins nur ganz behutsam an den Stellschrauben gedreht. Ganz nach der Devise: Warum Altbewährtes verändern, wenn die Veranstaltung gut ankommt? So fährt der von der Kötterfamilie gezogene und vom Spielmannszug Friedenau begleitete Erntewagen zur Eröffnung auf dem Wilhelmsplatz vor. Gedanken zu Erntedank werden zur Begrüßung Bürgermeister-Stellvertreter Klaus Meiers sowie der evangelische Pfarrer Hans- Peter Marker äußern. Großer Wert wird auf gepflegte musikalische Unterhaltung gelegt. Dafür sorgen unter anderem das Schülerblasorchester des Arnoldinums, aber auch Musikkünstler wie Michael G. oder Salip Tarakci. „Klangfarben“ und „Streetlife“, die ebenfalls auftreten, mag der eine oder andere vielleicht noch vom Bagno-Soundgarden kennen. Gespannt sein darf der Besucher darüber hinaus auf die Auftritte der Musical-Company, die Ausschnitte ihres neuen Stücks „Linie 1“ zeigen werden. Mit im Boot sind außerdem der Verein „Dampfross“ sowie das OT-Heim St. Nikomedes. Ersterer ruft zum Wettbewerb „Wer hat das beste Kartoffelrezept?“ auf und bietet zudem eine frisch gekochte Kartoffelsuppe an, wie Elke Schmitz-Schmeller berichtet. Rezept-Vorschläge werden auch nach der Veranstaltung noch bis Ende November in der SMarT-Geschäftsstelle entgegengenommen. Zu den Ständen der Marktbeschicker und „fliegenden Händler“ gesellt sich das OT-Heim mit einer Graffiti- und Fotoaktion. Auch der Talentschuppen, der Jugendmigrationsdienst und die „Kiste“ halten Kreativangebote bereit.

Der bewährte Flohmarkt, für den Anmeldungen ab dem 21. September bei Mode Dierkes, Telefon 0 25 51/ 8 32 78, entgegengenommen werden, sowie der Bewegungspark des Breitensport Burgsteinfurt runden das Angebot des Erntedankmarkts ab. Nicht zuletzt halten die Geschäftsleute ihre Türen den ganzen Tag für Einkaufswillige offen.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4315976?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F