Nach der Amokfahrt Mitarbeiter haben entschieden: Kiepenkerl-Restaurants öffnen am Mittwoch

Münster -

Nach der Amokfahrt wagen die beiden Kiepenkerl-Restaurants die Rückkehr in den Alltag. In einer bewegenden Stellungnahme schreiben die Gaststätten, dass sie den Betrieb am Mittwochmittag wieder aufnehmen.

Von Klaus Baumeister
Die Restaurants am Kiepenkerlplatz öffnen wieder am Mittwoch.
Die Restaurants am Kiepenkerlplatz öffnen wieder am Mittwoch. Foto: Ralf Repöhler

Die beiden Restaurants Großer und Kleiner Kiepenkerl öffnen am Mittwoch (11. April) wieder ihre Türen. Das erklärte am Dienstag der Rechtsanwalt Martin Stracke gegenüber unserer Zeitung. Die offizielle Öffnung ist für 12 Uhr vorgesehen. Seit der Amokfahrt am vergangenen Samstag übernimmt Stracke, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Kiepenkerlviertel, die Öffentlichkeitsarbeit der beiden Restaurants.

Außengastronomie bleibe „vorerst“ geschlossen

Die Außengastronomie indes bleibe „vorerst“ noch geschlossen, so Stracke weiter. Derzeit ist der Bereich rund um das Kiepenkerldenkmal gesäumt mit Blumen und Kerzen. Der 48-jährige Täter war bei seiner Amokfahrt mitten in Außengastronomie hineingefahren und hatte zwei Menschen getötet und 25 verletzt, bevor er sich selbst erschoss. Viele Mitarbeiter der beiden Restaurants wurden Augenzeugen der Tat.

Personal hatte die Entscheidung

Nach Angaben von Martin Stracke kam der Wunsch, den Restaurantbetrieb wieder aufzunehmen, aus der Mitarbeiterschaft. Die beiden Betreiberfamilien Helmrich (Großer Kiepenkerl) und Deckenbrock/Ludorf (Kleiner Kiepenkerl) hatten dem Personal die Entscheidung überlassen, wann die Rückkehr in den Alltag erfolgen soll.

Bewegende Stellungnahme

In einer bewegenden Stellungnahme heißt es: „Die Entscheidung fiel schnell und eindeutig: Unsere Teams haben das große Bedürfnis, den Ausnahmezustand zu beenden und wieder in ihr gewohntes (Arbeits-)Leben zurückzukehren. Auch die psychologische Begleitung hat diesen Entschluss bestärkt.“

An die Adresse der Besucher schreiben die Betreiber: „Wir freuen wir uns auf ihren Besuch und darauf, dass das Leben zurückkehrt an den Kiepenkerlplatz.“

Der Facebook-Post wird geladen
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5650720?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F