Die Zukunft des SC Preußen Münster So reagiert Münsters Politik auf die Veränderungen bei den Preußen

Münster -

Auf der Sensations-Pressekonferenz des SC Preußen am Donnerstag wurde unter anderem bekannt, dass SPD-Politiker Christoph Strässer neuer Preußen-Präsident wird. Die Reaktionen der Münsteraner Politiker sind hoffnungsvoll.

Von Ralf Repöhler, Martin Kalitschke
Christoph Strässer
Christoph Strässer Foto: Jürgen Peperhowe

Preußen-Präsident zu werden, hatte die Lebensplanung des scheidenden Bundestagsabgeordneten Christoph Strässer eigentlich nicht vorgesehen. Seit Donnerstag ist er es. „Mein Herz hängt an dem Verein“, sagt der SPD-Politiker, der bereits als Student im Stadion mitfieberte. „Seit 1995 bin ich Mitglied“, betont Strässer. „Nun will ich meinen Beitrag leisten, dass es mit dem Verein auf einem höheren Niveau weitergeht.“

Auf die Nachricht, dass Strässer neuer Präsident des SC Preußen Münster wird, hat Oberbürgermeister Markus Lewe „positiv überrascht“ reagiert. „Er ist erfahren genug, die großen Herausforderungen anzunehmen“, so Lewe. Christoph Strässer wünscht er eine gute Hand – „und dem Verein eine erfolgreiche Zukunft“. Die Stadt Münster werde ihn und das neue Führungsteam nach Kräften unterstützen – „so weit dies möglich ist“, wie Lewe unterstreicht.

Glückwünsche kamen umgehend nach Bekanntgabe der Personalie auch von Strässers Partei, der SPD . „Wir freuen uns, dass dem Verein ein umfassender Neustart in dieser schwierigen Lage gelingt“, so der Parteivorsitzende Robert von Olberg und der Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung.

Die Verbindung von unternehmerischem Know-how aus der münsterischen Wirtschaft und politischer Kompetenz könne eine große Chance für den Verein sein. Mit Strässer habe der SC Preußen jetzt einen Präsidenten, „der die Stadtgesellschaft kennt wie kaum ein anderer, und der auch weiß, wie politische Unterstützung für den Verein zu organisieren ist“, so Jung und von Olberg.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4369654?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F