Uni-Rektorin verabschiedet Jetzt regiert der neue Chef

Münster -

Uni-Rektorin Ursula Nelles ist nun im Ruhestand. Nachfolger Johannes Wessels hat ihre Amtskette übernommen.

Von Karin Völker
Ursula Nelles übergab ihrem Nachfolger im Rektorenamt, Johannes Wessels, die Amtskette. Der Talar, in früheren Zeiten ebenfalls Zeichen der Macht an der Spitze der Universität, war auf einem Kleiderständer auf der Bühne aufgehängt. .
Ursula Nelles übergab ihrem Nachfolger im Rektorenamt, Johannes Wessels, die Amtskette. Der Talar, in früheren Zeiten ebenfalls Zeichen der Macht an der Spitze der Universität, war auf einem Kleiderständer auf der Bühne aufgehängt. . Foto: Oliver Werner

Als Naturwissenschaftler ist dem neuen Rektor der Universität, Professor Dr. Johannes Wessels , der Hang zum Pathos fremd, aber zum Start in sein Amt ließ er keinen Geringeren als Alexander von Humboldt sprechen. Wessels wiederholte bei seiner Einführung am Donnerstagabend den Eid des großen Naturforschers – nämlich der Freiheit der Bildung und Forschung dienen zu wollen. Beides sei „das Fundament einer aufgeklärten Gesellschaft“.

Großer Applaus im Schloss

Riesenapplaus in der übervollen Aula im Schloss, die 500 geladenen Gäste waren begeistert von den eher nüchtern vorgetragenen Worten des Physikers, der nun in die Fußstapfen seiner energischen Vorgängerin Ursula Nelles getreten ist.

Es sind große Fußstapfen, wie die Feier der Amtsübergabe zeigte. Ursula Nelles wurde geradezu überschwemmt von Anerkennung , Dank in Worten, Geschenken und schließlich einem von Mitarbeitern angestimmten Kanon, in den alle einfielen.

Die WWU sei nie zuvor „größer, vielseitiger und leistungsfähiger“ gewesen als unter Nelles, sagte der Vorsitzende des Hochschulrates, Prof. Dr. Wulff Plinke. Unter Nelles sei „alles, was möglich war, erreicht worden“. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze ist „stolz auf die WWU“, die Nelles hinterlässt – Johannes Wessels könne auf die Landesregierung zählen.

In einem Film setzten Wegbegleiter aus dem Schloss, Politik und Stadtgesellschaft die Lobreden auf amüsante Art fort – von der ehemaligen Bundesbildungsministerin Annette Schavan über den Oberbürgermeister bis zum Chauffeur der Dienstlimousine.

Das Ziel: ein Platz im oberen Drittel

Der Vorsitzende des Senats der Mikrobiologe, Prof. Georg Peters, formulierte in seiner Rede auch die Herausforderungen der Zukunft – sich nämlich im Wettbewerb der Hochschulen einen Platz im oberen Drittel zu erstreiten, und Wissenschaft verständlich zu vermitteln. Tatsachen überzeugten nicht mehr unbedingt: „Wir leben im postfaktischen Zeitalter, darauf müssen wir reagieren.“

Die Universität nutzte den Stabwechsel dazu, sich als prägende Institution für die Stadt Münster zu präsentieren. Die Schlossfassade wurde von außen mit bunt changierendem Licht angestrahlt, für die Musik beim Festakt sorgte zusammen mit Gesangsprofessorin Annette Koch TV-Star und Ex- WWU-Student Professor Götz Alsmann.

Studentenausweise als Einladungskarten

Für die Gäste waren Einladungskärtchen im Scheckkartenformat der Studentenausweise gedruckt worden, und nach dem Festakt musizierten an vielen Stellen im Schloss Musikensembles. Im Schlossgarten servierte die WWU ihren Gästen, unter ihnen Oberbürgermeister Markus Lewe, Regierungspräsident Dr. Reinhard Klenke, Bundes- und Landtagsabgeordnete, die Präsidenten der Kammern und zahlreicher weiterer Institutionen in Münster, in einem eigens aufgeschlagenen Festzelt namens „Campus culinaire“ in kleinen Häppchen WWU-Spezialitäten: AStA-Auflauf, Ersti-Täschchen oder Kanzler-Knödel.

Und Ursula Nelles? Sie wirkte am Ende ihrer zehn Jahre an der Uni-Spitze keineswegs wehmütig, bekannte trotz der Arbeitsbelastung mit an das Rektorenamt zusätzlich gekoppelten 42 Funktionen in Gremien und Aufsichtsräten „überwiegend Spaß und Freude“ gehabt zu haben. Ihr Amt weiß sie mit Johannes Wessels „in guten Händen“ . Was Ursula Nelles in ihrem Ruhestand als nächstes macht, darüber bewahrte sie Stillschweigen. Aber wie sagte Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe im Film über Nelles: „Sie wird uns nicht in Ruhe lassen.“ 

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4357207?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F