Musik-Convoy stoppt auf Sprickmannplatz Kunstprojekt „Sozialpalast“: Offene Bühne und Workshops

Münster-Kinderhaus -

Ein Musik-Convoy legt am Freitag von 16 bis 22 Uhr einen Stopp beim Jugendsalon auf dem Sprickmannplatz ein. Das bedeutet: Es gibt vier Stunden Livemusik und ein Rahmenprogramm zum Rocken

Ein Musik-Convoy stoppt auf dem Sprickmannplatz (v.l.): Benjamin Bunzel, Steffi Bockermann sowie Erik Biembacher vom Projekt „Sozialpalast“ und Roland Erfurt vom Jugendsalon laden dazu Freitag von 16 bis 22 Uhr ein.
Ein Musik-Convoy stoppt auf dem Sprickmannplatz (v.l.): Benjamin Bunzel, Steffi Bockermann sowie Erik Biembacher vom Projekt „Sozialpalast“ und Roland Erfurt vom Jugendsalon laden dazu Freitag von 16 bis 22 Uhr ein.

Ein Musik-Convoy legt am Freitag von 16 bis 22 Uhr einen Stopp beim Jugendsalon auf dem Sprickmannplatz ein. Das bedeutet: Es gibt vier Stunden Livemusik und ein Rahmenprogramm zum Rocken.

Im Hauptprogramm treten Milky Himself, K.A.G.E., Kaum ein Vogel und Michael (Dancer) auf. Außerdem gibt es eine „Open Stage“.

Möglich macht das das Kunstprojekt „ Sozialpalast “. Ähnlich wie der Musik-Convoy des WDR-Fernsehens in den 80er-Jahren, das mit einem Truck durch Nordrhein-Westfalen fuhr und die „angesagte internationale Musik-Szene auf die Marktplätze der Kleinstädte“ brachte, ist auch der „Sozialpalast“ mit einem Lkw unterwegs.

„Wir starten mit einem weißen Lkw, und er wird sich auf der Tour von Stadt zu Stadt verändern und immer bunter werden“, so die Initiatoren des Sozialpalast-Projekts. Das bedeutet, das Fahrzeug kann an jeder Station gestaltet werden: beklebt, besprüht oder bemalt.

Für die Initiatoren ist die Tour ein Happening. Konzipiert worden sei das Projekt „in vielen Planungstreffen mit Einrichtungen der offenen Jugendarbeit vor Ort“. Es biete eine Möglichkeit der Selbstgestaltung. Es werde jeweils ein Rahmenprogramm und ein Hauptprogramm geben, das komplett von den Jugendlichen getragen werde: mit „Workshops, Tanz, Akrobatik oder Bodypainting, aber natürlich vor allem: Live-Musik“.

Zehn Tage geht der Convoy auf Tour: Start ist am Freitag in Kinderhaus, enden wird die Fahrt am 16. Oktober am Jugendzentrum Lorenz-Süd in Berg Fidel. Dazwischen steuert der rollende Sozialpalast Emsdetten , Ochtrup, Ahaus, Raesfeld, Nottuln, Olfen, Ahlen und Oelde an.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4352644?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F