Frauengemeinschaft St. Thomas Morus feiert 50. Geburtstag Ein Netzwerk der Begegnung

Münster -

„Macht weiter so“, sprachen Vertreterinnen der Frauengemeinschaft (kfd) St. Norbert ihrer Schwesterngemeinde St. Thomas Morus beim sonntäglichen Festgottesdienst zu. 50 Jahre gibt es die kfd in diesem Teil der Franziskus-Gemeinde nun. „Gutes ist gewachsen“ lautet das Motto zum Jubiläum. Den Gottesdienst zelebrierten Pfarrer André Sühling, Diakon Heinrich Thoben und Diözesanpräses der kfd, Gerhard Theben. Der Chor sang, die Kirchenbänke waren gut gefüllt, und die kfd-Frauen drückten ihren Dank und ihre Wünsche aus. Unter den Besuchern wurden Päckchen mit Wildblumensamen verteilten. „Das besondere Engagement ist auch in der Gemeinde spürbar“, bestätigte Sühling und bedankte sich für die Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft und das gewachsene Glaubenszeugnis der KFD-Frauen. Theben wertschätzte in seiner Predigt das Wirken der Frauen. Er hofft, dass in Zukunft auch Diakoninnen in den Gemeinden wirken können.

50 Jahre Frauengemeinschaft St. Thomas Morus: Das Jubiläum wurde mit einem Festgottesdienst gefeiert.
50 Jahre Frauengemeinschaft St. Thomas Morus: Das Jubiläum wurde mit einem Festgottesdienst gefeiert. Foto: con

Abgeordnete der Stadtfrauen Münsters betonten, dass die kfd vielen Frauen ein Stück Heimat und Geschwisterlichkeit vermittle, ein Netzwerk der Begegnung und des Miteinanders sei.

Nach dem Festgottesdienst und dem Empfang gehen die Feierlichkeiten am Donnerstag mit einer Messe und anschließendem Jubiläumskaffee weiter, wozu besonders ältere Gemeindemitglieder eingeladen sind. Am Freitag (7. Oktober) tritt das Kirchenkabarett „Duodorant“ auf, am 12. Oktober folgt ab 18 Uhr eine „Biblischen Mahlzeit“ in der Gemeinde Thomas Morus .

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4345803?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F