Auseinandersetzungen am AfD-Stand Theater um AfD in Münsters Innenstadt

Münster -

Zu verbalen, aber teils auch körperlichen Auseinandersetzungen kam es am Samstagmittag am Stand der AfD auf der Ludgeristraße. Daran waren nach Informationen unserer Zeitung auch Kommunalpolitiker beteiligt. Zwei Anzeigen wegen Körperverletzung wurden erstattet, nachdem es in der Fußgängerzone zu Schubsereien gegen die Brust gekommen war. Das bestätigte die Polizei am Nachmittag auf Anfrage.

Von Ralf Repöhler
Auseinandersetzungen am AfD-Stand : Theater um AfD in Münsters Innenstadt
Die Ludgeristraße (Symbolbild) Foto: gh

Über ein Dutzend Besucher des  Interkulturellen Festes im Rathaushaus-Innenhof zogen vom Stadthaus zur Ludgeristraße und skandierten dort gegen die AfD . Dabei bildeten sie nach Polizeiangaben eine Menschenkette und kreisten so den Stand der Partei ein. Die AfD- Sympathisanten fühlten sich bedroht und riefen die Polizei . Nachdem die Demonstranten die Ludgeristraße verlassen hatten, zogen sie kurze Zeit später erneut zum AfD-Stand, wo es wieder Diskussionen auch mit Passanten gab. Wieder wurde die Polizei gerufen, sie musste indes beim zweiten Mal nicht eingreifen.

Verletzt wurde niemand.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4326751?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F