Freiwilligentag 2016 Ein Wasserspiel soll kräftig sprudeln

Münster -

Am 24. September ist Freiwilligentag in Münster: Im Altenheim St. Elisabeth soll an dem Tag ein Wasserspiel mit Hilfe von ehrenamtlich Engagierten gebaut werden.

Von Martina Döbbe
Im Blumenbeet an der Terrasse des St.-Elisabeth-Altenheimes soll ein Wasserspiel gebaut werden. Christian Rustemeier hofft, dass dabei dann auch Freiwillige am Start sind.
Im Blumenbeet an der Terrasse des St.-Elisabeth-Altenheimes soll ein Wasserspiel gebaut werden. Christian Rustemeier hofft, dass dabei dann auch Freiwillige am Start sind. Foto: ide

Erst gibt’s eine Stärkung, dann wird angepackt: Beim Freiwilligentag soll im St.-Elisabeth-Altenheim ein Wasserspiel gebaut werden. Ein schönes Plätzchen dafür ist schon gefunden, die technischen Vorarbeiten werden erledigt – und am Samstag (24. September) geht es dann darum, das Werk zu vollenden. Vier Freiwillige werden gebraucht, die mitmachen und gestalten. Und da auch viele Bewohner des Hauses am Südlohnweg 1 großes Interesse an dem Projekt haben, werden sie natürlich auch vor Ort sein. „Dann ergeben sich sicherlich gute Gespräche und lockere Kontakte“, freut sich Christian Rustemeier auf den Tag.

Er leitet das Haus mit 92 Plätzen, zu denen auch eine Kurzzeitpflege zählt. Und neben den Hauptamtlichen sichert auch ein Kreis von etwa 30 Ehrenamtlichen zusätzliche Unterstützung bei vielen Dingen, um die Bewohner des Hauses im Alltag zu begleiten. Der Freiwilligentag 2016 sei da eine gute Chance, auch dieses Mal wieder das Interesse von Menschen zu wecken, die sich ehrenamtlich im Altenheim engagieren möchten, ist Christian Rustemeier optimistisch.

Dabei werde genau geschaut, „wer sich wie am besten einbringen kann“. Vorlesen, musizieren, Besuchsdienste übernehmen – das Spektrum der Möglichkeiten biete je nach eigenen Interessen ganz unterschiedliche Ansatzpunkte, um die Bewohner im Altenheim zu begleiten. Wichtig sei, „dass Menschen offen sind, dass sie sich darauf einlassen, vielleicht auch etwas Neues zu machen“, sagt der Altenheim-Leiter.

Am Freiwilligentag könnten da erste Kontakte geknüpft werden, um sich kennenzulernen. Und natürlich müssen die Freiwilligen, die mithelfen, das Wasserspiel zu bauen, nicht vom Fach sein. Hausmeister Jürgen Kottig, der auch schon die Vorarbeiten erledigt hat, ist ebenso wie Christian Rustemeier mit von der Partie, damit alles klappt. Und am Ende des Einsatzes das Wasser sprudelt. Ein gemeinsames Mittagessen zum Ausklang soll den Tag abrunden.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4318846?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F